Der Landtag trauert um Axel Bernstein

31.08.2017
 

Der langjährige Landtagsabgeordnete und ehemalige Parlamentarische Geschäftsführer der CDU Axel Bernstein ist tot. Der Politiker verunglückte vergangenen Donnerstag (24. August) im Alter von 43 Jahren. Landtagspräsident Klaus Schlie zeigte sich tief erschüttert: „Mit Fassungslosigkeit und Bestürzung haben wir die Nachricht über den plötzlichen Tod unseres Abgeordnetenkollegen Dr. Axel Bernstein vernommen. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen und wir wünschen der Familie Kraft und Stärke in dieser schweren Zeit.“


bernstein_axel_cdu_16_10_web_2_eis

Axel Bernstein ist im Alter von 43 Jahren gestorben (Foto: T. Eisenkrätzer)

Bernstein war erst im Mai in seinem Wahlkreis Segeberg-Ost wiedergewählt worden. Der Historiker, Unternehmens- und Kommunikationsberater zog 2005 erstmals in den Landtag ein. Von 2009, in diesem Jahr erlangte Bernstein den Doktortitel, bis 2012 war er Parlamentarischer Geschäftsführer seiner Fraktion und ab 2015 Landesgeschäftsführer der CDU Schleswig-Holstein. Letzteren Posten gab Bernstein, der als konservativer Christdemokrat galt, Ende vergangenen Jahres ab. Im Landtag hatte sich der überfraktionell geschätzte Unions-Politiker zunächst auf die Umweltpolitik und später auf Bereich Innen und Recht spezialisiert. Zuletzt war er polizeipolitischer Sprecher seiner Fraktion.

Bernstein, der in Neumünster geboren wurde und seit seiner Jugendzeit in Wahlstedt wohnte, hinterlässt Ehefrau Melanie und zwei Kinder. Angaben der Staatsanwaltschaft zufolge ist der CDU-Politiker auf seinem Grundstück gestürzt. Es sei von einem Unglückefall auszugehen. „Im Zuge der Untersuchungen haben sich keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben“, betonte die Staatsanwaltschaft Kiel.