„Wir wollen das Schiff wieder im Wasser sehen – halten Sie durch“

08.03.2018

Sie ist das Aushängeschild der Marine und das Patenschiff des Landtages – die „Gorch Fock“. Heute überzeugte sich Landtagspräsident Klaus Schlie in der Bredo-Werft in Bremerhaven von den Fortschritten der Sanierungsarbeiten an dem Segelschulschiff.


18_03_07_gorch-fock_bremerhaven_web_via
Bild verg��ern

Kaum wiederzuerkennen: Das Oberdeck der „Gorch Fock“, die zurzeit in Bremerhaven generalüberholt wird. Zuletzt war bekanntgeworden, dass die Sanierung des Dreimasters deutlich mehr kosten wird als die bislang kalkulierten 75 Millionen Euro. (Fotos: Landtag)

Die „Gorch Fock“ liegt seit zwei Jahren in der Werft und soll vermutlich Anfang 2019 wieder einsatzbereit sein. Nach derzeitigem Stand könnten die Kosten für die Sanierung auf rund 100 Millionen Euro steigen. „Es ist es ist momentan viel Fantasie notwendig, um die ‚Gorch Fock' zu erkennen“, sagte der Parlamentspräsident nach der Besichtigung. Der Stammbesatzung machte er Mut und würdigte ihre Dienstbereitschaft in dieser schwierigen Situation: „Wir wollen das Schiff wieder im Wasser sehen – halten Sie durch!“

Eindrücke von der „Gorch Fock“ in der Bremerhavener Werft