Top 42 (oA) - Gänse-Managementplan

10.06.2016

» Ausschuss-Empfehlung «
Gänsemanagementplan für die schleswig-holsteinische Westküste

Antrag der Fraktion der CDU - 18/4101
(Ausschussüberweisung am 29. April 2016)
→ Bericht und Beschlussempfehlung des Umwelt- und Agrarausschusses - Drucksache 18/4212

» Hinweis: Eine Aussprache ist nicht vorgesehen

 

Landtag beschließt Monitoring- und Managementplan für Gänse

Fraktionsübergreifend hat das Plenum einer vom Umwelt- und Agrarausschuss vorgelegten Beschlussfassung für ein Monitoring- und Managementplan für Gänse zugestimmt. So soll die Landesregierung unter anderem die Zusammenarbeit mit Dänemark und den Niederlanden verstärken, eine kontinuierliche Datenerfassung betreiben und in ausgewählten Regionen Gänse-Fraßschäden erfassen. Ausgangspunkt des Beschlusses war ein CDU-Antrag.

Nach Angaben der Schutzstation Wattenmeer haben im Frühjahr rund 80.000 Meeresgänse Rast am Wattenmeer gemacht. Das sind über 10.000 mehr als noch vor einigen Jahren. Auf den Feldern entlang der Nordseeküste fressen sich die aus ihren Winterquartieren in England und Frankreich kommenden Gänse Fettreserven für ihren Weiterflug in die arktischen Brutgebiete an. 


» Antragstellung / ohne Aussprache:
plenum-online
April 2016

» Vorherige Meldung zum Thema:
plenum-online
November 2014 (ohne Aussprache)

» Vorherige Debatte zum Thema:
plenum-online
 Januar 2012 (Debatte zum Jagdgesetz / 17. Wahlperiode)