Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

30.11.17
16:48 Uhr
B 90/Grüne

Ines Strehlau zur Unterstützung von Schulen und Kommunen bei Umstellung auf G9

Presseinformation

Landtagsfraktion Schleswig-Holstein Pressesprecherin Claudia Jacob Landeshaus Düsternbrooker Weg 70 24105 Kiel
Zentrale: 0431 / 988 – 1500 Durchwahl: 0431 / 988 - 1503 Mobil: 0172 / 541 83 53
presse@gruene.ltsh.de www.sh-gruene-fraktion.de
Nr. 359.17 / 30.11.2017


Schulen und Kommunen werden bei G9 nicht alleine gelassen
Zur heutigen (30.11.2017) Anhörung im Bildungsausschuss zur Umstellung von G8 auf G9 sagt die bildungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Ines Strehlau:
Schulen und Kommunen brauchen Sicherheit bei Planung, Finanzierung und Umsetzung der Umstellung von G8 auf G9. Das wurde in der mündlichen Anhörung heute deutlich.
Die Höhe der finanziellen Unterstützung muss dabei im nächsten Schritt zwischen Land und Kommunen fair verhandelt werden. Klar ist, dass wir die Schulen und Kommunen nicht al- leine lassen werden.
Deutlich wurde auch, dass wir unser Bildungssystem als Gesamtheit sehen müssen und bei der Konzentration auf G9 die Gemeinschaftsschulen und die Herausforderungen wie Digitalisierung und Inklusion an allen Schularten nicht aus dem Blick verlieren dürfen.
Die deutliche Kritik an der 75-Prozent-Hürde, die für den Verbleib von G8 genommen werden muss, haben wir wahrgenommen. Wir Grüne werden diesen Punkt noch einmal mit unseren Koalitionspartner*innen diskutieren.
***



Seite 1 von 1