Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

06.12.17
15:21 Uhr
FDP

Gemeinsame Presseinformation von CDU, Bündnis 90/ Die Grünen und FDP zum Bildungspaket

PRESSEINFORM ATION

06.12.2017



Mehr Personal, mehr Qualität – Wir statten unsere Schulen besser aus

KIEL. Im Zuge der Bildungsoffensive des Landes haben die CDU-Fraktion Koalitionsfraktionen aus CDU, Grünen und FDP ein zusätzliches Pressesprecher Bildungspaket geschnürt. Um einen qualitativ gut organisierten Kai Pörksen Übergang von G8 auf G9 zu ermöglichen, sollen die betreffenden Tel. 0431 988 1441 Schulen bereits zum Schuljahresbeginn 2019/20 personell besser kai.poerksen@cdu.ltsh.de ausgestattet werden. Das beinhaltet pro Schule eine zusätzliche halbe Lehrerstelle befristet auf zwei Jahre sowie für vier weitere Jahre jeweils eine viertel Stelle. Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Die gemeinsame Vereinbarung sieht zudem vor, Ganztagsangebote Pressesprecherin an Gymnasien auszubauen, bzw. zu erhalten. Die Claudia Jacob Koalitionsfraktionen haben beschlossen, dass die Klassen 5 bis 7 dafür dauerhaft pro Jahrgang eine Stunde zusätzlichen Unterricht Tel. 0431 988 1503 bekommen. Das bedeutet einen Stellenbedarf von insgesamt 50 presse@gruene.ltsh.de Lehrkräften, die künftig dort zur Verfügung gestellt werden. FDP-Fraktion Beim Bildungsbonus haben sich CDU, Grüne und FDP auf einen Pressesprecherin Einstieg mit dem Schuljahr 2019/20 verständigt. 2019 wird die Höhe Eva Grimminger des Bildungsbonus rund 2 Mio. Euro betragen. 2020 soll die Summe auf 8 Mio. Euro ansteigen und 2021/2022 um jeweils 1 Mio. Euro Tel. 0431 988 1488 aufgestockt werden. Das bedeutet, im Jahr 2022 umfasst der fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de Bildungsbonus 10 Mio. Euro.

Zum Bildungspaket der Koalitionspartner erklärt der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Tobias Loose: "Gerade als CDU freuen wir uns, dass G9 in der Jamaika-Koalition jetzt zügig umgesetzt wird. Dies ist ein großer Gewinn für die Bildungspolitik in Schleswig-Holstein und macht mehr Zeit für Bildung möglich. Damit aber nicht genug. Es ist uns besonders wichtig, dass die Gymnasien zukünftig mit zusätzlichen Stunden unterstützt werden, um Ganztagsangebote anbieten zu können. Das wollen wir erreichen in dem wir in den Klassen 5, 6 und 7 jeweils eine zusätzliche Stunde Unterricht schaffen. Unser Bildungspaket stärkt die Einführung von G9 von Anfang an." Die bildungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen, Ines Strehlau, ergänzt: „Wir geben der Bildungsgerechtigkeit in Schleswig-Holstein mit dem Bildungsbonus Rückenwind und unterstützen die Schulen bei ihrer herausfordernden Arbeit. Die Mittel dienen dazu, Grundschulen und weiterführende Schulen in der Sekundarstufe I an prekären Standorten personell besser auszustatten. Denn gerade dort muss mehr in Bildung investiert werden, damit kein Kind zurückgelassen wird. Wir erhöhen damit die Bildungschancen aller Kinder – unabhängig vom Elternhaus. Wir ermöglichen es auch, die Anzahl der gebundenen Ganztagsschulen an Grund- und Gemeinschaftsschulen zu erhöhen und so eine weitere Entlastung für Eltern und Schüler*innen zu schaffen.“

Die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Anita Klahn, fügt hinzu: "Mit der Rückkehr zu G9 müssen die Schulen das schulinterne Curriculum für die jeweils betroffenen Jahrgangsstufen überarbeiten, es gibt zusätzliche Abstimmungsprozesse zwischen Schulleitung, Stufenleitungen und den Lehrkräften. Ebenfalls wichtig ist es, ein angemessenes Zeitfenster für den Informationsfluss an die Eltern, Schülerinnen und Schüler zu haben. Damit der Umstellungsprozess besser gelingt als bei der großen Schulreform in 2007, werden wir die Gymnasien mit zusätzlichen Stellen unterstützen. Dafür stellen wir ab 2019/20 für zwei Jahre jeweils 44 zusätzliche Lehrerstellen und für weitere vier Jahre jeweils 22 Stellen zur Verfügung.“ Anhang: Überblick Kostenverteilung Bildungspaket
Schuljahr 2019 2020 2021 2022 2023
Organisation des 0,9 2,2 1,7 1,1 1,1 Übergangs G8/G9
(in Mio. Euro)
Ganztagsangebot 1 2,5 2,5 2,5 2,5 Gymnasien (in Mio. Euro)
Bildungsbonus (in Mio. 2 8 9 10 10 Euro)