Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

13.03.18
14:46 Uhr
FDP

Annabell Krämer: Attraktivität erhöhen - Leistungsbereitschaft belohnen

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 075/ 2018 Kiel, Dienstag, 13. März 2018
Landesverordnung/ Beihilfe und Besoldung



Annabell Krämer: Attraktivität erhöhen -



www.fdp-fraktion-sh.de Leistungsbereitschaft belohnen Zu den heute von der Landesregierung vorgestellten Änderungen in den Be- reichen Besoldung und Beihilfe erklärt die finanzpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Annabell Krämer:
„Das Land steht im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte. Die Gehalts- und Besoldungsstruktur muss dringend überarbeitet werden, um die Attrak- tivität des Landes als Arbeitgeber zu erhalten und möglichst zu erhöhen.
Ob die Einführung einer Jubiläumszuwendung hierzu ein wirkungsvolles In- strument ist, ist zumindest diskutabel. Es ist aber richtig, in das Thema Überarbeitung Gehalts- und Besoldungsstruktur einzusteigen.
Ein fachfremder Akademiker als Quereinsteiger beginnt in der Verwaltung in der Regel im höheren Dienst, während der ausgebildete Verwaltungsfach- mann dauerhaft in der mittleren Beamtenlaufbahn gefangen ist und kaum Aufstiegschancen hat.
Deshalb sollte insbesondere die Durchlässigkeit der Laufbahngruppen ge- prüft werden, um dem Einsatz besonders leistungsbereiter Beamter Aner- kennung zu verschaffen.“



Sina Schmalfuß, stellv. Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1490, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de