Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

02.08.18
14:45 Uhr
Landtag

Schleswig-Holsteinischer Bürgerpreis: Rekordzahl von 125 Bewerbungen eingegangen

Medienpartner:



Nr. 112 / 2. August 2018

Schleswig-Holsteinischer Bürgerpreis: Rekordzahl von 125 Bewerbungen eingegangen
Voller Erfolg für das neue Konzept: Mit einer Rekordzahl ist die Bewerbungsphase für den Schleswig-Holsteinischen Bürgerpreis zu Ende gegangen. Während der bundesweite Deutsche Bürgerpreis eingestellt worden ist, hatten sich der Schleswig-Holsteinische Landtag und die Sparkassen in Schleswig-Holstein entschieden, ihn auf regionaler Ebene fortzuführen und mit neuem Konzept weiterhin auszuschreiben.
Die Schirmherren des Wettbewerbs, Landtagspräsident Klaus Schlie und Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein, ziehen eine positive Bilanz: „Es war ganz offensichtlich die richtige Entscheidung, den Bürgerpreis in Schleswig-Holstein fortzusetzen. Wir freuen uns über die Vielzahl an Bewerbungen – so viele Einsendungen wie in diesem Jahr hat es noch nie gegeben!“ Der bisherige Rekord aus dem Jahr 2014 lag bei 96 Bewerbungen.
Mit der Auszeichnung wollen der Landtag und die Sparkassen ehrenamtliches Engagement würdigen und ins Blickfeld der Öffentlichkeit rücken. Medienpartner des Wettbewerbs ist der NDR. In zwei Jurysitzungen werden aus allen Einsendungen die Nominierten und Preisträger ermittelt. Die Preisverleihung findet am 5. November in Kiel statt. Landtag und Sparkassen verleihen Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von 32.500 Euro.
Weitere Information: www.buergerpreis-schleswig-holstein.de