Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

11.09.18
15:00 Uhr
FDP

Kay Richert: Von der SPD nichts Neues

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 319/ 2018 Kiel, Dienstag, 11. September 2018
Verkehr/Bahn



Kay Richert: Von der SPD nichts Neues



www.fdp-fraktion-sh.de Zu den Äußerungen des SPD-Abgeordneten Kai Vogel erklärt der verkehrs- politische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Kay Richert:
„Wie so häufig sind die Äußerungen der SPD mal wieder völlig haltlos. For- derte die SPD vergangene Woche im Landtag noch eine Verschärfung der Strafzahlungen, die Prüfung von Vertragskündigungen und eine härtere Gangart gegenüber DB Regio, vollzieht Herr Vogel jetzt eine 180-Grad- Wende und fordert von Verkehrsminister Buchholz mehr Zurückhaltung. Wi- dersprüchlicher als die SPD kann man gar nicht handeln. Wahrscheinlich kritisiert die SPD demnächst auch den DB-Vorstandsvorsitzenden für seinen Brandbrief als zu harten Umgang mit sich selbst.
Die SPD und Herr Vogel sollten endlich einmal den Einsatz von Verkehrsmi- nister Buchholz anerkennen. Denn seien wir ehrlich: Es ist dem Engagement von Minister Buchholz zu verdanken, dass die desaströsen Marschbahnzu- stände endlich auch auf Bundesebene thematisiert werden.“



Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de