Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

08.11.18
13:50 Uhr
CDU

Werner Kalinka: (TOP 28) Das Landeshaus ist das Dach für alle Bürger unseres Landes – ich rege eine Einladung an obdachlose Bürger an

Obdachlose | 08.11.2018 | Nr. 379/18
Werner Kalinka: (TOP 28) Das Landeshaus ist das Dach für alle Bürger unseres Landes – ich rege eine Einladung an obdachlose Bürger an Landtagsabgeordneter Werner Kalinka (CDU) in der Debatte des Landtages zur Hilfe für Obdachlose:
„Die sozialen Probleme werden grösser, auch die Zahl der Obdachlosen. Man sieht es auch besonders deutlich, wenn man mit offenen Augen durch die Straßen von Städten geht.
Wir setzen ein deutliches Zeichen für den gesteigerten Hilfebedarf. Die Mittel für die landesweite Beratung und Unterstützung von Wohnungslosen soll nach dem Haushaltsentwurf 2019 der Landesregierung von 682 000 auf 1,09 Millionen Euro erhöht werden. Hinzu kommen Landesmittel für die jährlichen Winternothilfeprogramme der Diakonie in den Kommunen. Im November 2017 im Landtag hatten wir ja deutlich gemacht, dass wir künftig mehr Hilfe für nötig ansehen.
Es wäre wünschenswert, wenn die Angebote der Wohnungslosenhilfe regional entsprechend den Erfordernissen verstärkt würden, um mehr Chancen zu eröffnen, dass Menschen ohne Wohnung wieder ein eigenes Zuhause haben. Es ist erfreulich, dass bei der Wohnungsförderung auch seitens der Gleichstellungsministerin und des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und ländliche Räume der Blickwinkel hierauf gerichtet ist.
Sollten Kommunen für die Unterbringung von Obdachlosen Unterstützung benötigen, so wäre es auch eine gute Hilfe, wenn die Landesregierung aus dem noch vorhandenen Landeskontingent von Wohncontainern für die Winternothilfe Container zur Verfügung stellen würde. Im Übrigen wurden Kommunen auch schon bislang Container zur Verfügung gestellt.
Besonders wenn der Winter hart wird, ist eine geschützte Bleibe wichtig. Ein Dach über dem Kopf zu haben, ist ein Menschenrecht und elementarer Teil einer sozialen Gesellschaft. Obdachlose gehören zu uns, sie sind Teil der Gesellschaft.
Es ist allen sehr zu danken, die sich für obdachlose Menschen engagieren. Es ist beeindruckend, dass Frank Zander zum Beispiel hilfebedürftige Menschen zu Weihnachten zu einem Essen einlädt.
Ich rege an, dass der Landtag obdachlose Menschen einmal im Jahr zu einem

Seite 1/2
Verantwortlich: Kai Pörksen | Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel 0431/988-1440 | info@cdu.ltsh.de | http://www.cdu.ltsh.de Beisammensein einlädt. Das Landeshaus ist das Dach für alle Bürger unseres Landes.“



Seite 2/2
Verantwortlich: Kai Pörksen | Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel 0431/988-1440 | info@cdu.ltsh.de | http://www.cdu.ltsh.de