Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

07.01.19
14:17 Uhr
FDP

Jörg Hansen: Wir müssen die Polizei bei ihren Aufgaben weiter entlasten

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 004/ 2019 Kiel, Montag, 7. Januar 2019
Polizei/ Überstunden von Polizei- beamten



Jörg Hansen: Wir müssen die Polizei bei ihren Aufgaben



www.fdp-fraktion-sh.de weiter entlasten Zu den Berichten, wonach Polizeibeamte in Schleswig-Holstein im vergan- genen Jahr eine halbe Million Überstunden angehäuft haben, erklärt der po- lizeipolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Jörg Hansen:
„Die Zahlen dokumentieren eindrucksvoll, welchen enormen Arbeitsanfall unsere Polizeibeamten auch im vergangenen Jahr zu bewältigen hatten. Die von der Koalition gleich nach Regierungsantritt auf den Weg gebrachte Per- sonalaufstockung war längst überfällig. Es wurde zu lange nicht gehandelt und wir spüren die Auswirkungen dieses Versäumnisses leider noch bis heu- te. Bis zum Ende der Legislatur werden wir 500 neue Stellen geschaffen ha- ben, wodurch sich die Situation in Zukunft entspannen wird.
Damit der Stellenaufwuchs für eine bestmögliche Entlastung sorgt, werden wir kritisch hinterfragen müssen, welche Aufgaben wir unseren Polizisten wirklich aufbürden müssen und bei welchen Aufgaben wir sie weiter entlas- ten können. Noch immer werden zu viele personelle Ressourcen für nicht originär polizeiliche Aufgaben gebunden. Wir sollten beispielsweise überprü- fen, ob die Begleitung von Schwerlasttransporten von der Polizei durchge- führt werden muss. Auch Verwaltungstätigkeiten, die nicht immer zwingend von Polizeivollzugsbeamten geleistet werden müssen, gehören auf den Prüf- stand.“



Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de