Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

13.03.19
16:25 Uhr
FDP

Annabell Krämer: Das Land geht für die Attraktivität des Landesdienstes an seine finanziellen Grenzen

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 120/ 2019 Kiel, Mittwoch, 13. März 2019
Finanzen/Tarifabschluss für Beam- te übernommen



Annabell Krämer: Das Land geht für die Attraktivität des



www.fdp-fraktion-sh.de Landesdienstes an seine finanziellen Grenzen Zur Einigung zwischen dem Land und den Gewerkschaften, den Tarifab- schluss für die Beamten im Norden zu übernehmen, erklärt die finanzpoliti- sche Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Annabell Krämer:
„Wir begrüßen die Übertragung des Tarifabschlusses auf die Landesbeam- ten. Für Schleswig-Holstein ist dieser Schritt ein finanzieller Kraftakt, den wir aber dank der vorausschauenden Haushaltspolitik stemmen können.
Natürlich sind die Spielräume mit diesem hohen Tarifabschluss nicht gerade größer geworden. Deshalb werden wir sorgsam abwägen, wie wir die ver- bliebenen finanziellen Möglichkeiten für eine Besoldungsstrukturreform sinnvoll einsetzen können, um den bereits begonnenen Weg der Attraktivi- tätssteigerung des Landesdienstes weiterzugehen.“



Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de