Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

28.03.19
16:46 Uhr
SPD

Serpil Midyatli: Politik wird immer noch überwiegend von Männern gemacht – das muss sich ändern!

Kiel, 28. März 2019 Nr. 086 /2019



Serpil Midyatli:


Politik wird immer noch überwiegend von Männern gemacht – das muss sich ändern!

Zum heutigen Girls‘ Day erklärt die stv. Vorsitzende und gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD- Landtagsfraktion, Serpil Midyatli:
„Seit vielen Jahren beteiligt sich die SPD-Landtagsfraktion am Girls‘ Day. Dieser bietet eine gute Möglichkeit, um Mädchen einen Einblick in den Alltag eines politischen Betriebs zu geben und ihr Interesse für politische Aktivitäten oder Berufsfelder zu wecken. Auch dieses Jahr haben bei uns 10 Mädchen reingeschnuppert. Gerade für einen Politikbetrieb ist der Girls’ Day eine sinnvolle Veranstaltung, denn Politik ist leider nach wie vor überwiegend in Männerhand. Davon sind andere Fraktionen des Landtages sicherlich mehr betroffen als die der SPD. Knapp die Hälfte unserer Abgeordneten ist weiblich. In unserer Fraktion nehmen Frauen wichtige Positionen ein: Sie gehören dem Fraktionsvorstand an, sind Sprecherinnen für Fachbereiche wie Finanzen, Europa- oder Umweltpolitik. Sie mischen in der Wirtschaftspolitik und im Justizbereich mit und engagieren sich für Familien- und Sozialthemen. Die Politik kann Rahmenbedingungen schaffen, um Gleichstellung zu verwirklichen. Daran arbeiten wir. Ein gutes Beispiel ist unser Vorhaben, Parlamente paritätisch zu besetzen. Wir wollen, dass Frauen in Zukunft die Hälfte der Abgeordneten im schleswig-holsteinischen Landtag ausmachen. Aber ohne verbindliche Regeln funktioniert das nicht.“