Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
07.11.19
10:08 Uhr
Landtag

Einladung an die Medien: Fachtagung im Landtag am 11.11.2019

Nr. 31 / 7. November 2019

Einladung an die Medien:
Fachtagung im Landtag
„Komplexe Beschwerden, Konflikte mit Bürger*innen - Eine Herausforderung für Sozialbehörden“

Zur Veranstaltung am

11.11.2019, 16.00 - 18.00 Uhr im Plenarsaal des Landeshauses, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel

sind Vertreter*innen der Medien herzlich eingeladen.

Inhaltlich geht es um eine Problematik, die jede Sozialbehörde kennt: Es gibt Anträge oder Beschwerden von Bürger*innen, die auch nach jahrelanger Bearbeitung keinem guten, nachhaltigen Abschluss zugeführt werden können. Diese wenigen Einzelfälle binden aber häufig überproportional viele Ressourcen der Verwaltung und oft entsteht ein Dauerkonflikt zwischen dem*der Bürger*in und der Behörde. Eine Situation, die verfahren und für Bürger*innen wie für Mitarbeiter*innen gleichermaßen belastend ist.

Wie entstehen die komplexen Beschwerden und Konflikte und wie kann die Verwaltung hier präventiv wirken? Welche Lösungsansätze gibt es? Hierüber wollen wir uns auf unserer Fachtagung mit Praktiker*innen und Interessierten austauschen.

Als Referent konnte Herr Valentijn Crijns aus den Niederlanden gewonnen werden. Er hat sich im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie mit komplexen Beschwerden und Konflikten befasst. 2



Ablauf:

15.45 Uhr Eintreffen

16.00 Uhr Begrüßung Samiah El Samadoni (Bürgerbeauftragte für soziale Angelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein)

16.10 Uhr Fachvortrag: „Bürger*innen mit schwierigem Benehmen“ Valentijn Crijns (LLM MA) Mitarbeiter der Niederländischen Steuerverwaltung

17.20 Uhr Diskussionsrunde mit Valentijn Crijns, Samiah El Samadoni, Gerwin Stöcken (Stadtrat der Landeshauptstadt Kiel für Soziales, Wohnen, Gesundheit und Sport), James-Herbert Lundszien (Direktor des Landesamtes für soziale Dienste)

Moderation: Carsten Kock (RSH)

Im Anschluss Gespräche / Ausklang mit Imbiss