Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Tag der offenen Tür am 16. Juni

„Offenes Haus – Offene Demokratie“

Kalender

Termine aus dem Kalender

Politische Lesung im Landtag

Robert Menasses „Die Hauptstadt“

Anlässlich der Europawahl 2019 liest Robert Menasse am Dienstag, 21. Mai im Landeshaus aus seinem aktuellen Werk „Die Hauptstadt“, ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis.

Der weltweit erste EU-Roman spielt überwiegend in den Büros der Europäischen Kommission in Brüssel. Die Beamten beschäftigen sich mit der Frage, wie die EU-Behörde den 60. Jahrestag ihrer Gründung feiern sollte – und haben eine kuriose Idee. Der Autor verwebt dabei Zeiten, Nationen und Institutionen, kleinliche Bürokratie und große Gefühle zu einer Panoramaaufnahme von Europa – kriminalistisch, philosophisch und ironisch.

Lesung: Dienstag, 21. Mai 2019 um 19 Uhr im Landeshaus. Anmeldung und Personalausweis sind erforderlich.

Mehr Infos zur Lesung

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu den Ausschuss-Sitzungen.

Der Landtag stellt sich vor

PARLAMENT

Abgeordnete

Dem 19. Landtag gehören 73 Abgeordnete an. Alle Landtagspolitiker – mit Link zu Kurzbiografie und Foto – im Überblick: Mehr

PARLAMENT

Der 19. Landtag

Die Aufgaben des Schleswig-Holsteinischen Landtages sind in Artikel 16 der Landesverfassung festgelegt. Mehr

Beauftragte des Landtages

Unabhängige Beratung

Beim Schleswig-Holsteinischen Landtag sind vier Landesbeauftragte angesiedelt, die Beratung zu bestimmten Themen anbieten und dem Parlament regelmäßig über ihre Arbeit berichten.

Ihre Aufgaben und Tätigkeitsfelder sind vielfältig. Sie reichen von sozialen Angelegenheiten über Belange vom Menschen mit Behinderung oder Migrationshintergrund bis zu politischer Bildungsarbeit.

Die Beauftragten werden für sechs Jahre vom Landtag gewählt. Sie arbeiten unabhängig und sind nur dem Gesetz unterworfen. Sie unterstehen der Dienstaufsicht des Landtagspräsidenten.