Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Aktuelle Schutzmaßnahmen für Ausstellungen

Wichtige Informationen für Ihren Besuch im Landeshaus

Auch für Besucherinnen und Besucher des Landeshauses gilt: Ihre Gesundheit steht an erster Stelle. Wir bitten Sie daher, die folgenden Schutzmaßnahmen genau zu lesen. Sie gelten vorerst für alle Ausstellungen.

In der Eingangshalle des Landeshauses weisen Schilder auf die Abstandsregeln hin. Auf der Ausstellungsfläche müssen sogar zwei Meter Abstand eingehalten werden. Foto: Landtag, Johannes Utzolino

Sicherheit und Hygiene

  • Wir vertrauen auf das verantwortungsbewusste Verhalten aller Besucherinnen und Besucher. Wenn Sie symptomfrei sind, freuen wir uns auf Ihren Besuch – wenn nicht, bleiben Sie bitte zu Hause. Im Falle des Auftretens von Luftnot, Husten, Schnupfen oder Fieber ist ein Zutritt zum Landeshaus nicht gestattet.
  • Bitte beachten Sie stets die allgemein geltenden Kontaktbeschränkungen und Hygieneregeln sowie die ausgeschilderten Vorschriften vor Ort.
  • Während des Aufenthalts im Landeshaus ist durchgängig ein Mund-Nase-Schutz zu tragen.
  • Halten Sie einen Abstand von mindestens 2 Metern zu anderen Personen ein.
  • Vermeiden Sie das Händeschütten, waschen und desinfizieren Sie sich regelmäßig die Hände, husten oder niesen Sie in die Armbeuge und vermeiden Sie es, sich ins Gesicht zu fassen. In Landeshaus finden Sie Spender mit Desinfektionsmittel.

Begrenzte Besucherzahl

  • Wir dürfen nur einer begrenzten Anzahl von Besucherinnen und Besuchern zur gleichen Zeit Einlass gewähren. Es ist nicht möglich, sich vorab anzumelden und eine Besuchszeit zu reservieren.
  • Die Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig in der Ausstellungsfläche aufhalten können, ist auf 10 Personen begrenzt. Bitte beachten Sie diese maximal zugelassene Personenzahl und vermeiden Sie die Bildung von Gruppen.
  • Zur besseren Kontrolle der Besucherzahl werden am Eingang des Landeshauses Einlasstickets in Form von Aufklebern ausgegeben, die beim Verlassen des Landeshauses wieder zurückgegeben oder entsorgt werden müssen.

Laufwege

  • Bitte folgen Sie der Ausschilderung und begeben Sie sich auf direktem Weg in die Ausstellungsfläche im 1. OG. Eine Besichtigung anderer Räumlichkeiten (z.B. Veranstaltungsräume, Büros) ist zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht gestattet. Beachten Sie die Absperrungen vor Ort.
  • Bitte beachten Sie die Stellen, an denen eine „Einbahnstraßenregelung“ gilt (vor Ort markiert) und halten Sie sich an die vorgegebenen Laufrichtungen.
  • Bitte benutzen Sie im Haus nach Möglichkeit die Treppenhäuser und halten die Aufzüge für Menschen frei, die mobilitätseingeschränkt sind. Wenn Sie die Aufzüge benutzen, dann bitte nur einzeln.
  • Im Eingangsbereich des Landeshauses soll es nicht zur Schlangen- oder Gruppenbildung kommen. Wenn sich im Eingangsbereich gerade eine Person befindet, warten Sie bitte daher vor der Tür, bis der Eingangsbereich frei ist.

Garderobe und Gastronomie

  • Die Garderoben können bis auf Weiteres nicht genutzt werden. Bitte behalten Sie Ihre Jacken und Taschen bei sich.
  • Die Kantine des Landeshauses steht bis auf Weiteres nur Bediensteten, nicht aber Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung.

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Coronavirus für Schleswig-Holstein.

Allgemeines

Ausstellungen können nur von Einzel­personen besucht werden. Gruppen­besuche, Gruppen­führungen und Veranstaltungen sind bis auf Weiteres nicht möglich. Während der Plenar­tagungen ist eine Besichtigung von Ausstellungen nicht möglich.

Wir bitten um Verständnis, dass wir laut aktueller Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 zur Rückverfolgung eventueller Infektionsketten die Kontaktdaten aller Ausstellungsbesucherinnen und -besucher erheben. Ihre Daten werden vier Wochen lang aufbewahrt und dann vernichtet.