Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Was ist der Land-Tag von Schleswig-Holstein?

Deutschland besteht aus 16 Bundes-Ländern.

Unser Bundes-Land heißt Schleswig-Holstein.

Jedes Bundes-Land hat ein eigenes Parlament.

In Schleswig-Holstein heißt das Parlament Schleswig-Holsteinischer Land-Tag.

Der Land-Tag ist in Kiel.

Kiel ist die Hauptstadt von Schleswig-Holstein.


Der Land-Tag von Schleswig-Holstein
ist eine Gruppe von Politikern.

Sie werden gewählt.

Und zwar
von den Menschen in Schleswig-Holstein.

Ihre Aufgabe ist:

Sie machen Politik für die
Menschen in Schleswig-Holstein.

Zum Beispiel:

  • Sie machen Gesetze.
  • Sie entscheiden,
    für was Geld
    in Schleswig-Holstein ausgegeben wird.
  • Der Land-Tag kontrolliert die Regierung.
    Sie darf viel bestimmen.
    Der Land-Tag achtet darauf und prüft,
    ob die Regierung alles richtig macht.

  • Der Land-Tag wählt den Minister-Präsidenten.
    Das ist der Chef der Regierung.
    In Schleswig-Holstein heißt er
    Daniel Günther.


Politiker, Parteien, Abgeordnete, Fraktionen ?

Im Land-Tag arbeiten viele Politiker.

Politiker mit einer bestimmten Meinung
bilden eine jeweils eine Gruppe.

Dies politischen Gruppen
nennt man auch Parteien.

Die Politiker im Land-Tag
heißen Abgeordnete.

Die Abgeordneten der gleichen Partei
im Land-Tag nennt man Fraktion.

Im Moment gibt es sechs Fraktionen im Landtag:

  • CDU (= Christliche Demokratische Union)

  • SPD (= Sozialdemokratische Partei Deutschlands)

  • Bündnis 90/ Die Grünen

  • FDP (= Freie Demokratische Partei)

  • AfD ( = Alternative für Deutschland)

  • SSW (= Süd-Schleswigscher Wählerverband)

In Schleswig-Holstein stellen die Parteien
von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP
die Regierung.

Sie haben zusammen die meisten Stimmen von den Wählern bei der letzten Land-Tags-Wahl bekommen.

Illustrationen © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Übersetzung in leichte Sprache: NachrichtenWerk, Fulda