Ok op Platt

Offener Besucherabend
- ohne Anmeldung - 
regelmäßige Termine

Besuch des Plenarsaals, Informationen über das Gebäude und die Arbeit des Parlamentes.

Niederdeutsch in Schleswig-Holstein

Niederdeutsch ist ein wesentlicher Teil der sprachlichen Vielfalt und Kultur, ein jahrhundertealtes Markenzeichen des Landes Schleswig-Holstein. Der Erhalt der Regionalsprache Niederdeutsch basiert ganz entscheidend auf dem ehrenamtlichen Engagement zahlreicher Vereine und Verbände, die Unterstützung vom Schleswig-Holsteinischen Landtag und der Landesregierung erfahren. Der Schutz und die Förderung der niederdeutschen Sprache sind in der Landesverfassung (Artikel 13 Absatz 2) verankert, weitere entsprechende Verpflichtungen ergeben sich aus der Aufnahme des Niederdeutschen in die Europäische Charta der Regional- oder Minderheitensprachen. Mit einem rechtlichen Rahmen allein ist es nicht getan, er muss auch mit Leben erfüllt werden.

Die Etablierung eines Beirates Niederdeutsch unter Vorsitz des/der jeweiligen Landtagspräsidenten/in, die Einrichtung von Zentren für Niederdeutsch in den Landesteilen Schleswig und Holstein sowie ein Landesplan Niederdeutsch sind bedeutende und wirksame Maßnahmen, die ergriffen wurden, um den lebendigen Reichtum der niederdeutschen Sprache und Kultur an kommende Generationen weiterreichen zu können.
 

Emmi 2017 för Plattdüütsch in Sleswig-Holsteen

Die "Emmi för Plattdüütsch in Sleswig-Holsteen" ist eine Auszeichnung für die Förderung des Plattdeutschen in verschiedenen Bildungs- und Freizeiteinrichtungen des Landes. Der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages verleiht die „Emmi“ alle zwei Jahre gemeinsam mit der Ministerin für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein und dem Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes e. V.

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2017. Nach Auswertung der Bewerbungsunterlagen entscheidet eine Jury (Mitglieder der AG Bildung des Beirates Niederdeutsch) in einer Jury-Sitzung, wer die Preisträger 2017 sein werden. Verliehen wird für jeden Bereich eine Emmi-Skulptur sowie eine Urkunde.

Preisträger können Gruppen aus den folgenden Bereichen sein:

  1. Kindertageseinrichtungen
  2. Grundschulen
  3. Sekundarstufe I
  4. Sekundarstufe II
  5. Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten
  6. Ehrenamt (Vereine, Verbände, Gruppen u. Ä.)


Kontakt:

Bianca Schmidt (L223),
Referat für Europaangelegenheiten, Ostseekooperation, Minderheitenfragen und Niederdeutsch,

Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel
Telefon 0431/988-1164

E-Mail Plattdeutsch@landtag.ltsh.de


Die offizielle Verleihung findet statt am

Mittwoch, 15. Juni 2017,
13.30 Uhr bis 15.00 Uhr,
im Landeshaus,

Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel, Schleswig-Holstein-Saal.



Niederdeutsche Vereine, Verbände und Institutionen