Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

1. Juli 2019 – Abschied

Andresen legt Mandat nieder

Der Grünen-Abgeordnete und Landtagsvizepräsident Rasmus Andresen hat sein Landtagsmandat niedergelegt. Der 33-jährige Flensburger setzt seine Karriere im Europaparlament fort.

Andresen, Rasmus Gtrüne plenartagung
Nimmt Abschied vom Landtag: Der Grünen-Abgeordnete und Landtagsvizepräsident Rasmus Andresen. Foto: Michael August

Nach zehn Jahren im Landtag ist für Rasmus Andresen (Grüne) im Kieler Landtag Schluss. Bei der Europawahl am 26. Mai wurde er über Platz 16 der Grünen-Bundesliste in das Europäische Parlament gewählt. Andresen war erstmals 2009 ins Schleswig-Holsteinische Parlament eingezogen; seit 2017 war er auch Vizepräsident. Sein Mandat im Landtag legte er zum 30. Juni nieder. „Für mich ist das kein Abschied, ich ändere nur die Rolle“, stellte er in seiner letzten Rede im Plenum fest.

Nach eigenen Angaben kann Andresen, der 2009 mit 23 Jahren als jüngster Abgeordneter in den Landtag einzog, nach 3534 Tagen im Parlament auf 233 Reden in 101 Sitzungswochen zurückblicken. 

Nachrücker steht fest

Wie die Grünen-Fraktion mitteilt, soll für Andresen der 26-Jährige Joschka Knuth von Platz zwölf der Landesliste der Grünen nachrücken. Er ist nach Aminata Touré, die nach der Vereidigung von Monika Heinold zur Finanzministerin ins Parlament einzog, der zweite Nachrücker der Grünen in dieser Wahlperiode. Touré soll Vize-Landtagspräsidentin werden.