Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

28. August 2019 – August-Plenum

Touré zur Vizepräsidentin gewählt

Mit seinem Wechsel ins Europaparlament ist Rasmus Andresens Posten als Landtagsvizepräsident frei geworden – nun ist er neu besetzt worden. Die Grünen-Abgeordnete Aminata Touré freut sich.

Toure, Aminata Vizelandtagspräsidentin Wahl
Die neue Landtagsvizepräsidentin Aminata Touré freut sich über ihre Wahl. Foto: Thomas Eisenkrätzer

Aminata Touré, Abgeordnete der Grünen-Fraktion, ist zur Vize-Landtagspräsidentin gewählt werden. Von 69 Abgeordneten votierten 46 für die in Neumünster geborene Politikwissenschaftlerin, deren Familie aus Mali in Westafrika stammt, 15 Abgordnete stimmten gegen sie und acht enthielten sich.

Bisher bekleidete ihr Parteikollege Rasmus Andresen dieses Amt. Er hat am 1. Juli sein Landtagsmandat niedergelegt, um seine Karriere im Europaparlament fortzusetzen. Die 26-jährige Touré ist von den Koalitionsfraktionen vorgeschlagen worden. Sie war die einzige Kandidatin für den Posten.

Damit stehen Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) künftig drei Frauen zur Seite. Kirsten Eickhoff-Weber (SPD) und Annabell Krämer (FDP) sind bereits seine Stellvertreterinnen im Präsidium. In der aktuellen Wahlperiode gibt es drei Landtagsvizepräsidenten. Sie repräsentieren die größten Fraktionen im Landtag und vertreten den Landtagspräsidenten, wenn dieser verhindert ist.

(Stand: 26. August 2019)

Wahlvorschlag

Wahl der Landtagsvizepräsidentin
Wahlvorschlag der Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP – Drucksache 19/1625