Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

26. Juni 2020 – Verkürzte Tagung

Jugend im Landtag: Jetzt bewerben

Jugend im Landtag 2020 findet dieses Jahr trotz Corona vom 28. bis 29. November statt. Aus Sicherheitsgründen wird die Veranstaltung um einen Tag verkürzt und die Teilnehmerzahl auf die Hälfte beschränkt. Bewerbungen sind jetzt möglich.

Abstimmung Plenum Jugend im Landtag
Jugend im Landtag 2019: Schüler und Schülerinnen bei einer gemeinsamen Abstimmung im Plenarsaal. Foto: Landtag, Sünje Muxfeldt

Vom 28. bis 29. November soll Jugend im Landtag dieses Jahr stattfinden. Das hat eine Arbeitsgruppe aus jugendpolitischen Sprechern, dem vierköpfigen Präsidium von Jugend im Landtag 2019, einem Vertreter des Landesjugendrings und Landtagspräsident Klaus Schlie entschieden. Wegen der Corona-Pandemie wird allerdings unter verstärkten Sicherheitsvorkehrungen getagt. So wird die eigentlich dreitägige Veranstaltung um einen Tag verkürzt und die Teilnehmeranzahl von normalerweise etwa 90 auf 45 Jugendliche halbiert. Ein Planspiel zum Kennenlernen entfällt. Jugendliche zwischen 16 Jahren ‒ oder altersunabhängig ab der neunten Klasse – und 21 Jahren können sich für Jugend im Landtag 2020 bewerben.

Anmelden können sich Schüler und Auszubildende ab sofort per Mail beim Referat für Öffentlichkeitsarbeit des Landtages oder beim Landesjugendring. Außerdem wird es nach den Sommerferien ein Kontaktformular auf der Website des Landtages geben. Weil im vergangenen Jahr mehr männliche Teilnehmer bei Jugend im Landtag dabei waren, würden sich der Landtag und das Präsidium dieses Jahr über weibliche Bewerberinnen freuen. Das Durchschnittsalter bei Jugend im Landtag 2019 betrug 17 Jahre.

Abschlussdiskussion findet statt

Die Abschlussveranstaltung von Jugend im Landtag 2019, die für den 6. März 2020 angesetzt und Corona-bedingt ausgefallen war, wird nun am 14. August doch stattfinden. Das Abschlussgespräch, bei dem sich die Teilnehmer von 2019 kritisch mit den jugendpolitischen Sprechern auseinandersetzen und Stellungnahmen zu Beschlüssen hinterfragen können, wird am Freitagnachmittag geführt. Geplant ist eine Videokonferenz, die von der aktuellen Präsidentin Philippa Petersen geleitet wird.

Anmeldung im Referat für Öffentlichkeitsarbeit:

Email: susanne.keller@landtag.ltsh.de

Mehr Informationen