Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

17. November 2020 – Corona-Schutz

Abgeordnete lassen sich testen

Sicher ist sicher: Um das Infektionsrisiko zu minimieren, lassen sich Abgeordnete und Mitarbeiter vor der Plenartagung auf das Corona-Virus testen. Vor dem Landeshaus steht bereits eine mobile Corona-Teststation.

Corona-Tests Abgeordnete Politiker LP
Parlamentspräsident Klaus Schlie ist einer der ersten, die den PCR-Test in Anspruch nehmen. Foto: Thomas Eisenkrätzer

Vor und während der kommenden Plenarsitzung am Donnerstag und Freitag können sich die Landtagsabgeordneten erstmals auf das Corona-Virus testen lassen. Den Test können auch alle Personen, die in den kommenden Tagen im Plenarsaal tätig sein werden, machen lassen. Seit den Mittagsstunden steht die mobile Corona-Teststation eines Kieler Labors neben dem Landtagsgebäude, wo PCR-Tests durchgeführt werden.

Am Donnerstag- und Freitagvormittag kann das Testergebnis dann eine Stunde vor der Sitzung durch einen Antigen-Schnelltest abgesichert werden. Die Tests sind freiwillig. „Neben den bereits bestehenden Schutzmaßnahmen, beispielsweise das Plexiglas im Plenarsaal und in den Ausschussräumen, das Tragen der Mund-Nase Bedeckung im Landeshaus und die üblichen Abstands- und Hygieneregeln, haben wir einvernehmlich entschieden, mit dieser Test-Strategie die Sicherheit noch weiter zu erhöhen“, erläutert Landtagspräsident Klaus Schlie die angebotenen Tests. Denn: „Wir wollen gewährleisten, dass das Parlament handlungsfähig und damit die Demokratie in unserem Staat aufrecht erhalten bleibt.“