Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
01.03.19
13:35 Uhr
SPD

Birte Pauls: 10 Jahre Pflegestützpunkte: Eine Erfolgsgeschichte der schleswig-holsteinischen Gesundheits- und Pflegeversorgung

Kiel, 1. März 2019 Nr. 059 /2019



Birte Pauls:


10 Jahre Pflegestützpunkte: Eine Erfolgsgeschichte der schleswig- holsteinischen Gesundheits- und Pflegeversorgung Anlässlich des 10-jährigen Bestehens von Pflegestützpunkten in Schleswig-Holstein erklärt die stv. Vorsitzende und pflegepolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Birte Pauls:
„Pflegestützpunkte sind unverzichtbarer Bestandteil der schleswig-holsteinischen Gesundheits- und Pflegeversorgung und eine Erfolgsgeschichte. Sie entlasten pflegebedürftige Menschen und deren oft überforderte Angehörige erheblich, indem sie sie durch das „Wirrwarr“ der verschiedenen Angebote begleiten. In der zentralen Anlaufstelle vor Ort erhalten Hilfesuchende durch die Vermittlung und Koordinierung pflegerischer, medizinischer und sozialer Hilfs- und Unterstützungsangebote fachkompetente Beratung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der 15 Einrichtungen beweisen durch ihren tatkräftigen und sehr engagierten Einsatz täglich aufs Neue, wie unentbehrlich und wichtig ihre Arbeit ist und erfüllen dadurch auch einen gesellschaftlichen Auftrag.
Vor dem Hintergrund unserer alternden Gesellschaft und angesichts der damit verbundenen steigenden Anzahl pflegebedürftiger Menschen werden Pflegestützpunkte immer wichtiger. Das zeigt auch die aktuelle Antwort auf eine kleine Anfrage. Die Beratungszahlen haben sich insgesamt im Land seit 2013 von 28.398 bis 2017 auf 41.790 gesteigert. Und es wird mehr. Deshalb ist mindestens eine Dynamisierung der Kosten für die Pflegestützpunkte dringend erforderlich. Das sah Minister Garg in der Jubiläumsveranstaltung zwar genauso, betonte aber gleichzeitig, dass die Mittel bis zum Jahre 2024 festgeschrieben sind. Mit gutgemeinten Worten 2



ist den Pflegestützpunkten aber nicht geholfen. Die SPD hat zu ihrer Regierungszeit den Aufbau dieser Einrichtungen massiv vorangetrieben. Es freut mich sehr, dass auch der Kreis Schleswig–Flensburg endlich in dieser Woche den Beschluss gefasst hat, einen Pflegestützpunkt einzurichten.
Als pflegepolitische Sprecherin der SPD Landtagsfraktion besuche ich zurzeit alle Pflegestützpunkte im Land und stelle immer wieder fest, wie wichtig deren Trägerunabhängigkeit ist. Die SPD gratuliert herzlich zum Jubiläum und dankt allen Beraterinnen und Berater sehr herzlich für ihr kompetentes Engagement.“