Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

21.03.19
17:24 Uhr
AfD

Jörg Nobis: Die GRÜNEN wollen die künstliche Verteuerung von Strom und Heizung weiter verschärfen

PRESSEMITTEILUNG



Jörg Nobis zur Forderung von Umweltminister Albrecht nach höherer Energiebesteuerung:

„Die GRÜNEN wollen die künstliche Verteuerung von Strom und Heizung weiter verschärfen“ Kiel, 21. März 2019 Umweltminister Jan Philipp Albrecht (GRÜNE) hat heute auf der Energiemesse „New Energy Husum“ seine Forderung nach einer höheren Besteuerung von Öl, Kohle und Gas bekräftigt. Jörg Nobis, Vorsitzender der AfD- Fraktion, erklärt dazu:
„Wenn die von Umweltminister Albrecht geplante CO2-Abgabe auf fossile Energieträger tatsächlich kommt, werden Öl, Kohle und Gas für viele Bürger zu einem reinen Luxusgut. Denn die höhere Besteuerung wird die Preise drastisch ansteigen lassen – soviel steht schon heute fest.
Nach der bisherigen massiven Verteuerung des Stroms durch die Energiewende wäre dies dann der nächste große Schritt, mit dem die GRÜNEN ihre Klimaschutz-Ideologie auf dem Rücken der sozial Schwächsten umsetzen würden.
Die AfD-Fraktion lehnt beides ab: Die schon jetzt unsoziale und ökonomisch desaströse Energiewende wie auch die beabsichtigte Verteuerung von Öl, Kohle und Gas durch eine CO2-Abgabe. Schleswig-Holstein braucht Versorgungssicherheit und Energie zu bezahl- baren Preisen. Wettbewerbsverzerrende Abgaben und Umlagen lehnen wir strikt ab. Neue Technologien müssen sich am Markt auch ohne staatliche Eingriffe durchsetzen – einfach indem sie besser, effizienter oder kostengünstiger sind.“



Pressekontakt: AfD-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag • Düsternbrooker Weg 70 24105 Kiel • Tel.: +49-(0)431-988-1656 • Mobil: +49-(0)176-419-692-54 • E-Mail: presse@afd.ltsh.de