Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
29.08.19
17:28 Uhr
AfD

Volker Schnurrbusch: Die Veterinäre brauchen endlich Rechtssicherheit – nun ist der Bund am Zug (TOP 32)

PRESSEMITTEILUNG



Volker Schnurrbusch zu TOP 32:

„Die Veterinäre brauchen endlich Rechts- sicherheit – nun ist der Bund am Zug“ Kiel, 29. August 2019 Volker Schnurrbusch, agrarpolitischer Sprecher der AfD- Fraktion erklärt zur Debatte um Tiertransporte in tierschutzrechtlich problematische Staaten:
„Die Debatte um die Tiertransporte lässt einmal mehr die Brüche in der Jamaika-Koalition hervortreten. Wir müssen aber endlich den Amtstierärzten Rechtssicherheit geben, wenn sie Genehmigungen für Tiertransporte in Drittstaaten ausstellen müssen. Die bisherige Regelung ließ die Veterinäre im Regen stehen. Der Gesetzentwurf der regierungstragenden Fraktionen ist das, was sich auf Landesebene erreichen lässt. Nun sind die EU und der Bund am Zug.“



Pressekontakt: AfD-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag • Düsternbrooker Weg 70 24105 Kiel • Tel.: +49-(0)431-988-1656 • Mobil: +49-(0)176-419-692-54 • E-Mail: presse@afd.ltsh.de