Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
11.09.19
14:41 Uhr
Landtag

Einladung an die Medien: Festakt zum 200. Geburtstag von Klaus Groth

Nr. 174 / 11. September 2019



Einladung an die Medien: Festakt zum 200. Geburtstag von Klaus Groth

Am Dienstag (17. September) feiern der Schleswig-Holsteinische Landtag und die Klaus- Groth-Gesellschaft einen großen und runden Geburtstag: Sie laden anlässlich des 200. Geburtstages von Klaus Groth, der im April 1819 geboren wurde, zum Festakt in den Plenarsaal. Als niederdeutscher Dichter belebte Groth die alte schleswig-holsteinische Landessprache neu und verschaffte ihr eine große literarische Wirksamkeit.
Landtagspräsident Klaus Schlie und der Vorsitzende der Klaus-Groth-Gesellschaft Robert Langhanke eröffnen die Feierstunde, den Festvortrag hält Professor Heinrich Detering. Der Göttinger Literaturwissenschaftler befasst sich in seinem Vortrag mit „Klaus Groth im 21. Jahrhundert“ und stellt „Überlegungen zur Gegenwärtigkeit seines Werkes“ an.
Aus dem Werk des Lyrikers und Schriftstellers rezitiert die Vorsitzende des Niederdeutschen Bühnenbundes Schleswig-Holstein Gesa Retzlaff, den musikalischen Rahmen bildet der Heider Männerchor von 1841 in Chorgemeinschaft Heide, Linden, Süderheistedt, zu dessen Mitbegründern Klaus Groth gehört.

Zum Festakt am

Dienstag, 17. September, 18 Uhr im Plenarsaal des Landeshauses, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel

sind Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen. 2

Ablauf: Begrüßung: Klaus Schlie, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages Robert Langhanke, Vorsitzender der Klaus-Groth-Gesellschaft e.V. Festvortrag: Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Detering, Seminar für Deutsche Philologie, Georg-August-Universität Göttingen Klaus Groth-Rezitation: Gesa Retzlaff, Vorsitzende des Niederdeutschen Bühnenbundes Schleswig-Holstein e.V. Schlusswort: Klaus Schlie, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages Musikalische Begleitung: Heider Männerchor von 1841 in Chorgemeinschaft Heide, Linden Süderheistedt