Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
08.01.20
17:08 Uhr
SPD

Kathrin Wagner-Bockey: Jamaika vergisst das Segelsetzen

Heimo Zwischenberger Pressesprecher der SPD-Landtagsfraktion
Adresse Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel Telefon 0431 988 1305 Telefax 0431 988 1308 E-Mail h.zwischenberger@spd.ltsh.de Webseite www.spd-fraktion-sh.de PRESSEMITTEILUNG #4 – 08. Januar 2020


Kathrin Wagner-Bockey: Jamaika vergisst das Segelsetzen Im heuten Innen- und Rechtsausschuss konnte sich Jamaika nicht dazu durchringen, die beruflichen Bedingungen für Spitzensportler*innen zu verbessern. Dazu erklärt die sportpolitische Sprecherin, Kathrin Wagner-Bockey:
„Während wir bei Sportler*innen mit einer dualen Ausbildung im Landesdienst werben wollten, will sich Jamaika darauf verlassen, dass junge Spitzensportler*innen von selbst auf die Idee kommen, sich für den Landesdienst zu bewerben. Wir wollten die Segel für eine zukunftsfähige Sportpolitik setzen, während Jamaika das Segelsetzen komplett vergessen hat. Anstelle eines Pools von Sportförderstellen, will sich Jamaika allein auf eine klarstellende Handlungsanweisung verlassen. Das ist uns zu wenig! Wir hätten jungen Spitzensportler*innen gerne jenseits eines Studiums die Möglichkeit einer dualen Ausbildung gegeben. Hier hätte das Land eine Vorbildfunktion einnehmen können. Andere Bundesländer wie zum Beispiel Brandenburg zeigen, wie es richtig geht. Der einzige Lichtblick in der Beratung war der Änderungsantrag des SSW, der einen paralympischen Stützpunkt in Schleswig-Holstein fordert. Das begrüßen ausdrücklich.“



1