Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
12.03.20
17:25 Uhr
B 90/Grüne

Burkhard Peters zur Kriminalstatistik 2019

Presseinformation

Landtagsfraktion Schleswig-Holstein Pressesprecherin Claudia Jacob Landeshaus Düsternbrooker Weg 70 24105 Kiel
Zentrale: 0431 / 988 – 1500 Durchwahl: 0431 / 988 - 1503 Mobil: 0172 / 541 83 53
presse@gruene.ltsh.de www.sh-gruene-fraktion.de
Nr. 088.20 / 12.03.2020

Die Polizei hat nicht zu wenig Instrumente an der Hand Zur heutigen (12. März 2020) Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2019 (PKS) sagt der innenpolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Burkhard Peters:
Die Zahlen, insbesondere die hohe Aufklärungsquote, zeigen: Die Polizei hat nicht zu wenig Instrumente an der Hand. Es geht vielmehr darum, dass die Polizei genü- gend Kapazitäten hat, ihre Arbeit auch gründlich zu erledigen. Dafür ist es gut, dass wir das Personal nachhaltig in der Küsten- und Jamaikakoalition aufgestockt haben.
Erfreulich ist es, dass die Zahl der Einbrüche und der jugendtypischen Straftaten gesunken ist. Trotzdem ist jeder Fall einer zu viel.
Die Dunkelfeldstudie leistet einen wichtigen Beitrag zur Erläuterung der Zahlen und setzt die PKS in einen Kontext.
Die Vielzahl der Straftaten, die online begangen werden, macht uns allen Sorgen. Mit unserem Antrag zu Cybercrime und der Stärkung der Zentralen Ansprechstelle Cybercrime sind wir dabei auf dem richtigen Weg.
Unser Dank gilt allen Polizist*innen, die tagtäglich einen hervorragenden Einsatz für un- ser Land leisten.
***



Seite 1 von 1