Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
13.03.20
13:57 Uhr
FDP

Christopher Vogt: Schließung von Schulen und Kitas ist notwendig

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 099/2020 Kiel, Freitag, 13. März 2020
Gesundheit/ Schließung von Schu- len und Kitas



Christopher Vogt: Schließung von Schulen und Kitas ist



www.fdp-fraktion-sh.de notwendig Zur Entscheidung der Landesregierung heute, dass Schulkinder und Kitakinder ab Montag zu Hause bleiben sollen, erklärt der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Christopher Vogt:
„Die FDP-Fraktion unterstützt das sehr konsequente Handeln der Landesregierung ausdrücklich. Gerade die Schließung von Schulen und Kitas ist natürlich eine sehr drastische Maßnahme, aber sie ist eben notwendig, um die Ausbreitung des Coro- na-Virus wirksam zu verlangsamen. Wir haben alle eine große Verantwortung ins- besondere für die Menschen, für die eine Ansteckung besonders gefährlich wäre. Deshalb müssen wir jetzt Zeit gewinnen, um Verhältnisse wie in Italien möglichst vermeiden zu können.
Wir handeln besonnen, aber auch sehr entschieden und werben dafür um Ver- ständnis bei den Bürgerinnen und Bürgern. Nicht nur die Politik trägt Verantwor- tung, sondern auch jeder Einzelne für sein persönliches Umfeld. Unnötige Kontakte sollten deshalb vorerst unbedingt vermieden werden. Was per Telefon oder Inter- net geregelt werden kann, sollte auch darüber laufen. Wichtig ist es, den Men- schen jetzt nach Möglichkeit die größten Sorgen zu nehmen. Deshalb ist eine Not- fallbetreuung wichtig, um insbesondere die Gesundheitsversorgung und andere kri- tische Infrastrukturen gewährleisten zu können. Es werden auch weitere Maßnah- men notwendig sein, um die wirtschaftliche Existenz vieler Menschen abzusichern. Kredite und Steuerstundungen für Unternehmen sind da erste wichtige Maßnah- men, auf die sicherlich zeitnah weitere werden folgen müssen.“



Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de