Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
08.05.20
15:39 Uhr
FDP

Jan Marcus Rossa: Medien- und Meinungsvielfalt auch in Zukunft erhalten und fördern

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 155/ 2020 Kiel, Freitag, 8. Mai 2020
Medien/ Starker Journalismus



Jan Marcus Rossa: Medien- und Meinungsvielfalt auch in



www.fdp-fraktion-sh.de Zukunft erhalten und fördern Zum heute eingereichten gemeinsamen Antrag „Starker Journalismus ist ei- ne Säule unserer Demokratie“ der Fraktionen von CDU, FDP, Grünen, SPD und den Abgeordneten des SSW erklärt der medienpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Jan Marcus Rossa:
„Mit großer Mehrheit haben wir uns heute mit den anderen demokratischen Fraktionen zu einem starken und unabhängigen Journalismus bekannt. Ge- rade die privaten Medienunternehmen brauchen die Unterstützung der Poli- tik, denn der Strukturwandel, den wir seit Jahren beobachten, trifft insbe- sondere die klassischen Presseverlage, die einen überaus wichtigen Beitrag für Medien- und Meinungsvielfalt leisten. Es liegt im ureigenen Interesse un- serer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft, diese Vielfalt zu erhalten.
Darüber hinaus müssen wir der zunehmenden Gewalt gegen Medienvertre- ter entschieden entgegentreten und wir müssen gemeinsam mit der Polizei Strategien entwickeln, damit Journalisten auch auf Demonstrationen von radikalen Gruppierungen geschützt werden, damit sie ungestört von solchen Ereignissen berichten können. Ich begrüße es außerordentlich, dass der heutige Beschluss nicht der Endpunkt, sondern der Beginn einer Debatte sein wird, was der Staat unternehmen kann und muss, um den Journalismus in unserem Land zu schützen und die Medien- und Meinungsvielfalt auch in Zukunft zu erhalten und zu fördern.“



Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de