Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
11.05.20
16:49 Uhr
FDP

Dennys Bornhöft: Professionelle Pflege ist ein Grundpfeiler unserer Gesundheitspolitik

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 158/ 2020 Kiel, Montag, 11. Mai 2020
Gesundheit/ Internationaler Tag der Pflegenden



www.fdp-fraktion-sh.de Dennys Bornhöft: Professionelle Pflege ist ein Grundpfeiler unserer Gesundheitspolitik Anlässlich des morgigen (12. Mai 2020) Internationalen Tags der Pflegen- den erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dennys Bornhöft:
„Unter dem Motto ‚Nursing the World to Health‘ wollen wir einmal mehr un- sere Aufmerksamkeit auf die wichtige Arbeit der Pflegekräfte in Schleswig- Holstein und der übrigen Welt richten. Unser Dank geht damit an jene Be- rufsgruppen, die mit vollem Einsatz in unseren Kliniken, ambulanten und stationären Einrichtungen ihre so wichtige und professionelle Pflegetätigkeit leisten, um damit die Gesundheit ihrer Patienten Tag für Tag zu schützen. Um diesen Einsatz zu honorieren, setzt sich das Land für einen deutsch- landweit einheitlichen Pflegebonus für alle Pflegehilfskräfte und examinier- ten Pflegekräfte ein. Dieser Einsatz ist aufgrund der Mehrbelastungen durch die Corona-Pandemie, aber auch der guten Arbeit unserer Pflegekräfte im Land richtig.
Professionelle Pflege bildet einen zentralen Pfeiler unserer Gesundheitspoli- tik in Deutschland, den es ständig zu evaluieren und bei Bedarf zu verbes- sern gilt. Wir Freie Demokraten setzen uns daher für bessere Arbeitsbedin- gungen, den Einsatz neuer Technologien und den Abbau von Bürokratie im Bereich der Pflege ein. Unser Leitgedanke hierbei ist, dass Pflege am Pati- enten und nicht im Büro zu erfolgen hat. Verbesserungen im Bereich der Pflege dürfen jedoch nicht zu Mehrbelastungen der pflegebedürftigen Men- schen oder deren Angehörigen führen. Wir Freie Demokraten sprechen uns daher für einen Steuerzuschuss zur Pflegeversicherung aus. Die Sicherstel- lung einer bezahlbaren Pflege ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, ein Steuerzuschuss ist daher überfällig. Die Bundesregierung täte gut daran, dies endlich einzusehen und bundespolitisch umzusetzen.
Um die professionelle Pflege innerhalb Schleswig-Holsteins weiter im Inte- resse unserer Pflegekräfte weiterzuentwickeln, wollen wir auch in der Frage Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de der Pflegeberufekammer weiter vorankommen. Wir bitten daher die Pflege- kammer die vom Land bereitgestellten drei Millionen Euro für eine erweiter- te Anschubfinanzierung anzunehmen und eine Vollbefragung aller 27.000 Pflegekräfte im Land abzuhalten. Die Pflegekräfte sollen damit in die Lage versetzt werden, selbst über die Zukunft ihrer Kammer zu bestimmen.“



Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de