Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
12.05.20
15:27 Uhr
FDP

Oliver Kumbartzky: Beim Ausbau der Windkraft auf See ist noch Luft nach oben

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 159/ 2020 Kiel, Montag, 12. Mai 2020
Landesplanung/ Ausbau Wind- energie



www.fdp-fraktion-sh.de Oliver Kumbartzky: Beim Ausbau der Windkraft auf See ist noch Luft nach oben Zum Ausbau der Windenergie in Schleswig-Holstein erklärt der Parlamenta- rische Geschäftsführer und Sprecher für Landesplanung der FDP- Landtagsfraktion, Oliver Kumbartzky:
„Die Landesregierung wurde viel gescholten, weil es eine dritte Anhörungs- runde für die Windplanung gegeben hat. Für die Jamaika-Koalition war aber immer klar, dass der Ausbau mit der Brechtstange gescheitert ist und wir die Energiewende nur gemeinsam mit den Bürgern zum Erfolg führen kön- nen. Die Zahl von 3300 Stellungnahmen gibt uns Recht. Die dritte Beteili- gungsrunde war richtig. Wir wissen, dass die Landesplanung seit Jahren mit Hochdruck an einer verlässlichen und rechtsicheren Windplanung arbeitet. Unser Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landesplanung die sich seit Jahren dieser Mammutaufgabe stellen und verlässlich alle Stel- lungnahmen der Bürgerinnen und Bürgern sorgsam abwägen und abarbei- ten.
In Anbetracht der Akzeptanzprobleme des Windkraftausbaus an Land freuen wir uns, dass sich Bund und Länder heute auf eine Steigerung der Windkraft auf See verständigt haben. Offshore-Energie hat nicht nur eine höhere Ak- zeptanz, sondern ist auch sehr effizient. Wir haben darum immer ange- mahnt, dass hier noch deutlich Luft nach oben ist. Leider ist das heute ver- einbarte Ausbauziel zwar ein Schritt in die richtige Richtung, aber noch im- mer unterambitioniert und wir hätten uns mehr vorstellen können.“



Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de