Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
26.05.20
13:34 Uhr
AfD

Dr. Frank Brodehl: Wenn es zutrifft, dass unsere Schulen grundlos geschlossen sind, muss Jamaika sie sofort öffnen

PRESSEMITTEILUNG



Dr. Frank Brodehl zur Debatte um die Öffnung der Schulen:

„Wenn es zutrifft, dass unsere Schulen grundlos geschlossen sind, muss Jamaika sie sofort öffnen“ Kiel, 26. Mai 2020 Inzwischen bezweifeln renommierte Forscher die Validität der Studie, auf deren Grundlage die politische Entscheidung getroffen wurde, Schulen zu schließen. Die „Drosten-Studie“ des Robert-Koch-Instituts (RKI) sieht Kinder fälschlicherweise als ebenso ansteckend wie Erwachsene an, wie die RKI-Forscher mittlerweile selbst bestätigen. Dr. Frank Brodehl, bildungspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, erklärt dazu:
„Schulschließungen haben verheerende Folgen für die Bildungschancen unserer Kinder und führen zu einer erheblichen Mehrbelastung für die Eltern. Dass die jetzigen Schul- öffnungen eher einem Notbetrieb gleichen, der den regulären Unterricht nicht ansatz- weise ersetzt, ist nicht länger hinnehmbar, weil Familien und Schüler so ins Hintertreffen geraten. In Schleswig-Holstein muss an allen Schulen ohne weiteres Verzögern wieder regulärer Unterricht stattfinden; die Corona-bedingten Auflagen sind auf das absolut notwendige Minimum zurückzufahren.“



Weitere Informationen:
• Bild-Artikel „Drosten-Studie über ansteckende Kinder grob falsch“ vom 25. Mai 2020: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/fragwuerdige-methoden-drosten-studie- ueber-ansteckende-kinder-grob-falsch-70862170.bild.html



Pressekontakt: AfD-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag • Düsternbrooker Weg 70 24105 Kiel • Tel.: +49-(0)431-988-1656 • Mobil: +49-(0)176-419-692-54 • E-Mail: presse@afd.ltsh.de