Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
27.05.20
15:31 Uhr
SPD

Kai Vogel und Regina Poersch: Jamaika muss die Reisebusunternehmen endlich in den Fokus nehmen!

Heimo Zwischenberger Pressesprecher der SPD-Landtagsfraktion
Adresse Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel Telefon 0431 988 1305 Telefax 0431 988 1308 E-Mail h.zwischenberger@spd.ltsh.de Webseite www.spd-fraktion-sh.de PRESSEMITTEILUNG #164 – 27. Mai 2020

Kai Vogel und Regina Poersch: Jamaika muss die Reisebusunternehmen endlich in den Fokus nehmen! Zur heutigen (27.05.2020) Demonstration der Reisebusbranche erklärt der verkehrspolitische Sprecher der SPD- Landtagsfraktion, Kai Vogel:
„Wenn Schienen- und Fernverkehr gefördert werden, darf auch die Reisebusbranche nicht vergessen werden. Seit drei Monaten stehen die Busse der Unternehmen still. Für uns ist klar: Die Reisebusbranche muss über die Zeit des wirtschaftlichen Einbruchs gerettet werden. Deshalb fordert die SPD von der Landesregierung, dass die vom Bund zur Verfügung gestellten Mittel jetzt schnell und möglichst unbürokratisch bei den Betrieben ankommen müssen!“
Regina Poersch, die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, ergänzt: „Die Corona-Krise setzt die Bustouristik zunehmend unter Druck. Die Unternehmen bangen um ihre wirtschaftliche Existenz. Vielen von ihnen droht schon jetzt die Pleite. Damit stehen bundesweit auch tausende Arbeitsplätze auf dem Spiel! Dass der Tourismus eine Schlüsselbranche für Schleswig-Holstein ist, hat auch Wirtschaftsminister Buchholz richtigerweise erkannt. Deshalb muss die Landesregierung die Reisebusunternehmen endlich in den Fokus nehmen. Gut, dass der Bund reagiert hat!“



1