Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
11.08.20
14:47 Uhr
FDP

Dennys Bornhöft: Wildes Versenken von Steinen unterbinden

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 240/ 2020 Kiel, Dienstag, 11. August 2020
Umwelt/ Aktion Greenpeace



www.fdp-fraktion-sh.de Dennys Bornhöft: Wildes Versenken von Steinen unterbinden Zur heutigen Aktion, bei der ‚Greenpeace‘ Steinblöcke vor Fehmarn ver- senkt hat, erklärt der umweltpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dennys Bornhöft:
„Die Versenkung von Granitblöcken vor Fehmarn durch den Verein ‚Green- peace‘ verstößt gegen geltendes Recht und Gesetz. Der Seeverkehr wird durch diese Aktion gefährdet. Es darf nicht jeder, der sich dazu berufen fühlt, Steinblöcke ins Meer werfen. Die Auswirkungen auf die Natur vor Ort müssen von staatlichen Behörden abgeschätzt werden. Das von Green- peace vorgebrachte Ziel, das Fischen mit Grundschleppnetzen zu verhin- dern, muss im Rahmen der existierenden rechtlichen und parlamentari- schen Wegen verhandelt und beschlossen werden.
Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Auch Naturschutz darf nicht mit rechts- widrigen Mitteln betrieben werden – wobei schon unklar ist, ob diese Aktion tatsächlich dem Naturschutz dient oder sogar schädlich ist. Politik und Fi- scherei sollten sich nicht von geschaffenen Tatsachen erpressen lassen. Das wurde schon bei der vorangegangen Aktion des Vereins vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns deutlich. Die Bundesbehörden und die Bundes- regierung sind jetzt sofort zum Handeln aufgerufen. Vorsätzliche Rechtsbrü- che dürfen nicht weiter geduldet werden.“



Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de