Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
25.08.20
11:30 Uhr
FDP

Anita Klahn: Wir sind bei der frühkindlichen Bildung auf dem richtigen Weg

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 251/ 2020 Kiel, Dienstag, 25. August 2020
Kita/Ländermonitoring zu Kita



Anita Klahn: Wir sind bei der frühkindlichen Bildung auf



www.fdp-fraktion-sh.de dem richtigen Weg Zum heute vorgestellten Ländermonitoring „Frühkindliche Bildungssysteme 2019“ der Bertelsmann Stiftung erklärt die stellvertretende Vorsitzende und kitapolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Anita Klahn:
„Die heute vorgestellten Auswertungen der Bertelsmann-Stiftung für 2019 zeigen: Wir sind auf dem richtigen Weg. Die von Jamaika unternommenen Bemühungen im Bereich der frühkindlichen Bildung tragen Früchte. Der Ausbau der Kita-Plätze wie auch die Investitionen in zusätzliches Personal haben für Verbesserungen in den Betreuungseinrichtungen gesorgt. Die Zahlen belegen aber auch, dass weitere Anstrengungen nötig sein werden. Mit der Umsetzung der Kita-Reform werden diese weiteren qualitativen Ver- besserungen kommen, u.a. bei den Gruppengrößen oder auch bei der Zeit für Leitungsaufgaben.
Gleichzeitig wird klar: Die Frage nach Anzahl und Qualifikation des pädago- gischen Personals wird uns auch in Zukunft beschäftigen und uns vor große Herausforderungen stellen. Denn einerseits fehlen uns schlichtweg die Be- werberinnen und Bewerber, andererseits befinden wir uns im Wettlauf mit anderen Bundesländern um die besten Fachkräfte und wir stehen in Konkur- renz mit anderen gut bezahlten Jobs in der freien Wirtschaft.
Aber auch der Bund steht hier in der Verantwortung. Bundesfamilienminis- terin Franziska Giffey hatte bei der Unterzeichnung des Gute-Kita-Gesetzes in Kiel im vergangenen Jahr zugesagt, dass die Bundesmittel über 2022 hin- aus verstetigt werden. Davon ist mittlerweile keine Rede mehr. Diese wer- den aber von den Ländern für weitere Verbesserungen der Qualitätsstan- dards dringend benötigt.
Hier braucht es ein eindeutiges Bekenntnis der Bundesministerin und der Bundesregierung insgesamt noch vor der nächsten Bundestagswahl, dass der Bund seine Verantwortung im Bereich der frühkindlichen Bildung ge- meinsam mit dem Land und den Kommunen wahrnehmen will.“ Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de