Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
25.08.20
13:27 Uhr
FDP

Christopher Vogt: Das Einreiseverbot für Tagestouristen war längst unverhältnismäßig

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 252/ 2020 Kiel, Dienstag, 25. August 2020
Tourismus/Tagestourismus MV



Christopher Vogt: Das Einreiseverbot für Tagestouristen



www.fdp-fraktion-sh.de war längst unverhältnismäßig Zur Entscheidung der Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern, ab 3. September 2020 wieder Tagestouristen ins Land zu lassen, erklärt der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Christopher Vogt:
„Diese Entscheidung war mehr als überfällig. Es ist wirklich skurril, dass wir schon seit Monaten ohne Begründung nach Dänemark fahren können, aber nicht nach Mecklenburg-Vorpommern. Das Verbot war längst völlig unver- hältnismäßig.
Es wird auf das ohnehin sehr niedrige Infektionsgeschehen keine messba- ren Auswirkungen haben, wenn auch Schleswig-Holsteiner dort wieder den Strand nutzen, Einkaufen gehen oder Freunde und Bekannte besuchen, wenn sich alle an die Regeln halten.“



Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de