Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
13.01.21
12:28 Uhr
CDU

Tobias Koch: CDU-Fraktion schlägt Michaela Pries als Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen vor

Landesbeauftragte | 13.01.2021 | Nr. 010/21
Tobias Koch: CDU-Fraktion schlägt Michaela Pries als Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen vor Die CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag schlägt Michaela Pries als neue Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen vor. Dazu erklärte der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Tobias Koch heute (13.01.2021) in Kiel:
„Mit dem bevorstehenden Auslaufen der Amtszeit von Prof. Dr. Ulrich Hase geht eine Ära zu Ende. In den 25 Jahren seit seinem Amtsantritt im Jahre 1995 hat Prof. Hase dieses Amt in beeindruckender Weise geprägt. Für die Nachfolge schlagen wir Michaela Pries vor.
Die staatlich anerkannte Erzieherin und Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen ist seit dem Jahr 2010 in der Stiftung Drachensee tätig. Dort verantwortet sie seit 2013 den Aufbau und die Leitung der Abteilung „Neues Wohnen“ mit dem Fokus auf inklusive Quartiersentwicklung. Darüber hinaus übernahm sie 2019 die stellvertretende Leitung des Bereichs „Soziale Teilhabe“ mit den Schwerpunkten ambulante und familienunterstützende Dienste, Schulbegleitung sowie Freizeit- und Kulturangebote.
Ehrenamtlich setzte sich Michaela Pries als Mitglied der Kieler Ratsversammlung von 2003 bis 2018 für die Belange von Menschen mit Behinderungen ein. Seitdem gehört sie auch dem Beirat für Menschen mit Behinderungen der Stadt Kiel an. Zudem unterstützt sie die Lebenshilfe Kiel e.V. als Vorstandsmitglied, engagiert sich als Prüferin für die IHK im Fachwesen Gesundheits- und Sozialwesen und ist Stiftungsrätin im Kieler Stadtkloster.
Mit Michaela Pries wird sich auch weiterhin jemand für die Menschen mit Behinderungen im Lande einsetzen, der weiß, wovon er spricht. Mit ihrer beruflichen wie auch ehrenamtlichen Kompetenz sowie der eigenen Erfahrung einer chronischen Erkrankung halten wir Michaela Pries für überdurchschnittlich gut geeignet, sich für die Interesse von Menschen mit Behinderungen einzusetzen und ihnen den gleichberechtigten Platz in der Gesellschaft zu ermöglichen, der ihnen zusteht.
Wir beabsichtigen, den Wahlvorschlag für die Januar-Plenartagung des Landtages zusammen mit den Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und FDP einzubringen und wünschen Michaela Pries eine möglichst breite Unterstützung aller Fraktionen im Hause.“


Seite 1/1
Kai Pörksen (Pressesprecher) | Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel 0431/988-1440 | info@cdu.ltsh.de | http://www.cdu.ltsh.de