Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
15.02.21
13:54 Uhr
FDP

Dennys Bornhöft: Jeder Pflegekraft eine Stimme geben – Vollbefragung über Zukunft der Pflegekammer läuft

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 049/ 2021 Kiel, Montag, 15. Februar 2021
Gesundheit/ Start Vollbefragung Pflegekammer



Dennys Bornhöft: Jeder Pflegekraft eine Stimme geben –



www.fdp-fraktion-sh.de Vollbefragung über Zukunft der Pflegekammer läuft Zum heutigen Start der Vollbefragung über die Zukunft der Pflegeberufe- kammer Schleswig-Holstein erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dennys Bornhöft:
„Der dauerhafte und wachsende Widerstand einer Vielzahl von Pflegekräften gegen eine Behörde, die für die Pflegekräfte selbst ins Leben gerufen wurde, hat seine Wirkung nicht verfehlt. Selbst während der zusätzlichen Belastung durch die Corona-Pandemie riss der Protest der Pflegenden nicht ab. Die Jamaika-Koalition hat sich deshalb dafür entschieden, dass die Betroffenen über einen Fortbestand der Kammer entscheiden sollen. Damit wird auch erstmalig nicht nur ein kleiner, vermeintlich repräsentativer Personenkreis gefragt, sondern alle Pflichtmitglieder der Kammer dürfen darüber abstim- men, ob die Kammer erhalten oder aufgelöst wird. Dadurch hat das Ergeb- nis, welches spätestens am 31. März 2021 bekanntgegeben wird, größt- mögliche Legitimität.
Egal wie das Ergebnis ausgeht, die Politik des Landes steht im Wort, sich an das Ergebnis zu halten. Sollte eine Mehrheit für den Erhalt stimmen, so werden wir von der FDP-Landtagsfraktion die Kammer weiterhin konstruk- tiv-kritisch begleiten. Sollte sich eine Mehrheit für die Auflösung ausspre- chen, so wird der Landtag dies gesetzgeberisch in die Wege leiten.
Als FDP-Landtagsfraktion bitten wir alle Pflegefachkräfte, gleich ob Kam- merbefürworter oder -gegner, die Möglichkeit einer eigenen Entscheidung wahrzunehmen und bei dieser historischen Abstimmung dabei zu sein.“



Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de