Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
16.02.21
15:19 Uhr
FDP

Anita Klahn: PerspektivSchul-Programm hilft in der Krise

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 052/ 2021 Kiel, Dienstag, 16. Februar 2021
Bildung/ Fortsetzung Perspektiv- Schul-Programm



Anita Klahn: PerspektivSchul-Programm hilft in der Krise



www.fdp-fraktion-sh.de Zum Start der dritten Runde des PerspektivSchul-Programms erklärt die stellvertretende Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der FDP- Landtagsfraktion, Anita Klahn:
„In der Corona-Krise leiden die Schüler besonders unter den Kontaktbe- schränkungen und den Unterrichtsausfall. Zusätzlich haben wir innerhalb der Schülerschaft ein soziales Ungleichgewicht und wissen, dass es diejeni- gen besonders schwer haben, die auch schon vorher besonderer Unterstüt- zung bedurft haben.
Umso wichtiger ist, dass wir das PerspektivSchul-Programm auch in der Corona-Krise konsequent weiterführen. Es ist der richtige Ansatz, in regio- nalen Brennpunkten die Anstrengungen für die Schulen zu verstärken. Wir können es uns als Gesellschaft nicht leisten, dass bestimmte Stadtviertel und Schulen sich selbst überlassen sind und langfristig abgehängt werden. Das PerspektivSchul-Programm eröffnet den Schulen die Möglichkeit, an verschiedenen Stellschrauben zu drehen. Vorrangig geht es um eine ver- besserte Schulsozialarbeit und eine insgesamt verbesserte personelle Aus- stattung, um sowohl den Unterricht als auch die schulalltägliche Betreuung zu verbessern. Es ist wichtig, dass wir am Ende des Programms eine Be- standsaufnahme machen und zusammen mit den Schulen schauen, in wel- chen Bereichen was erreicht worden ist. Sollte sich herausstellen, dass wir zufriedenstellende Ergebnisse erzielt haben, werden wir uns für eine Fort- setzung des Programms einsetzen.“



Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de