Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
16.02.21
15:31 Uhr
FDP

Kay Richert: Es muss eine Öffnungsstrategie für die Wirtschaft geben

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 053/ 2021 Kiel, Dienstag, 16. Februar 2021
Wirtschaft/ Wirtschaftsgipfel Bun- deswirtschaftsminister



Kay Richert: Es muss eine Öffnungsstrategie für die



www.fdp-fraktion-sh.de Wirtschaft geben
Zum heutigen Wirtschaftsgipfel von Bundeswirtschaftsminister Peter Alt- maier, bei dem er sich mit rund 40 Verbänden in Berlin getroffen hat, erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Kay Richert:
„Es ist lange überfällig, dass Peter Altmaier jetzt endlich eine Öffnungsstra- tegie für die Wirtschaft erarbeiten möchte. Wir sind in Schleswig-Holstein bereits mit einem sinnvollen Vorschlag vorangegangen. Die Öffnungsstrate- gie des Bundes muss sich genau wie unsere dabei an der Inzidenz von 50 orientieren. Gerade die heute vom Bund angekündigten Schnelltests, die es ab März kostenlos für alle geben soll, ebnen den Weg für zügige Öffnungen und sprechen dagegen, unsere Unternehmer weiter hinzuhalten.
Dass die Hilfen für Soloselbständige seit heute beantragt werden können, ist zwar einerseits eine gute Nachricht. Andererseits war dies lange überfäl- lig und darf nicht über die Vielzahl bisheriger Pannen bei den Wirtschaftshil- fen hinwegtäuschen. Der Bund sollte endlich den von Schleswig-Holstein angeregten Forderungen der Wirtschaftsministerkonferenz folgen und die Hilfen verbessern und zügiger auszahlen.“



Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497, E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de