Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
16.02.21
16:15 Uhr
B 90/Grüne

Ines Strehlau zum Bildungsbonus

Presseinformation

Landtagsfraktion Schleswig-Holstein Pressesprecherin Claudia Jacob Landeshaus Düsternbrooker Weg 70 24105 Kiel
Zentrale: 0431 / 988 – 1500 Durchwahl: 0431 / 988 - 1503 Mobil: 0172 / 541 83 53
presse@gruene.ltsh.de www.sh-gruene-fraktion.de
Nr. 060.21 / 16.02.2021


Die soziale Herkunft darf nicht die Bildungschancen bestimmen
Zur dritten Runde des Perspektivschul-Programms sagt die schulpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Ines Strehlau:
Der Bildungsbonus ist wichtig, um Schüler*innen intensiver zu fördern sowie Lehrkräfte zu unterstützen und positive Bildungsbiographien, unabhängig von der sozialen Herkunft, zu schaffen. Insgesamt sind jetzt 62 Grundschulen und Gemeinschaftsschulen in dem Programm.
Die Schulen, die nun neu in das Perspektivschul-Programm aufgenommen wurden, kön- nen jetzt Ideen entwickeln, wofür sie das Geld verwenden wollen. Es ist gut, dass es dabei große Freiräume für die Schulen gibt. Jede Schule ist anders und hat andere Be- darfe. Ob zusätzliche Lehrerstunden, eine Entlastung bei der Verwaltung, Künstler*innen, Handwerker*innen oder Schulsozialarbeit - die Schulen haben große Freiheiten, was sie mit den Mitteln machen.
***



Seite 1 von 1