Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
01.09.21
09:20 Uhr
Landtag

Landesbeauftragter für politische Bildung: Der Wahl-O-Mat geht auf Tour durch Schleswig-Holstein

Nr. 10 / 1. September 2021

Landesbeauftragter für politische Bildung: Der Wahl-O-Mat geht auf Tour durch Schleswig-Holstein

Drei Wochen vor der Bundestagswahl geht der Wahl-O-Mat zum Aufkleben auf Tour durch Schleswig-Holstein. Teamerinnen und Teamer des Landesbeauftragten für politische Bildung bringen den Wahl-O-Mat vom 6. bis zum 24. September 2021 auf Marktplätze, in Rathäuser und Einkaufszentren im ganzen Bundesland. Anders als das klassische Online-Tool funktioniert der Wahl-O-Mat zum Aufkleben auf analoge Weise.
„Mit dem Wahl-O-Mat zum Aufkleben machen wir niedrigschwellig auf die Bundestagswahl am 26. September aufmerksam“, so der Landesbeauftragte Christian Meyer-Heidemann. „Dafür sind wir an 15 Orten in ganz Schleswig-Holstein unterwegs und wollen mit Bürgerinnen und Bürgern über aktuelle politische Themen und über die zur Wahl stehenden Parteien ins Gespräch kommen.“
Der Wahl-O-Mat ist ein Frage-und-Antwort-Tool, das zeigt, welche zur Bundestagswahl zugelassene Partei den eigenen politischen Positionen am nächsten steht. Die Nutzerinnen und Nutzer können anhand von 38 Thesen ihre eigenen Antworten mit denen der Parteien abgleichen. Anschließend wird errechnet, wie hoch die Übereinstimmungen mit den jeweiligen Parteien sind.
Auch beim Wahl-O-Mat zum Aufkleben nehmen die Teilnehmer Stellung zu Thesen, indem sie „stimme zu“, „stimme nicht zu“ oder „neutral“ auswählen - allerdings nicht per Klick am Bildschirm, sondern anhand von Klebepunkten an großen Plakatwänden. So ist es möglich, gemeinsam mit anderen Teilnehmenden ein Meinungsbild zu den einzelnen Thesen zu erhalten und über diese zu diskutieren. Aber auch die eigenen Positionen können beim Wahl-O-Mat zum Aufkleben, der von der Bundeszentrale für politische Bildung erstellt wurde, mit denen der Parteien abgeglichen werden: Die Klebezettel der Nutzer werden durch ein Lochkartensystem ausgelesen und der Wahl-O-Mat errechnet das persönliche Ergebnis. 2



An folgenden Orten ist der Wahl-O-Mat zum Aufkleben zu Gast:
Montag, 6. September Bad Segeberg, Marktplatz Dienstag, 7. September Husum, Marktplatz Mittwoch, 8. September Reinbek, Täbyplatz (Am Ladenzentrum 8) Donnerstag, 9. September Pinneberg, vor der Drostei Freitag, 10. September Lübeck, Rathausarkaden

Montag, 13. September Kiel, Sophienhof, Sophienblatt 20 Dienstag, 14. September Ahrensburg, Große Straße Mittwoch, 15. September Bad Oldesloe, Kultur- und Bildungszentrum (KuB), Beer- Yaacov-Weg 1 Donnerstag, 16. September Rendsburg, Schiffbrückenplatz Freitag, 17. September Eutin, Markt 1, vor dem Rathaus

Montag, 20. September Eckernförde, Promenade am Hafen Dienstag, 21. September Itzehoe, Fußgängerzone Mittwoch, 22. September Flensburg, Südermarkt Donnerstag, 23. September Plön, Markt Freitag, 24. September Neumünster, Holsten-Galerie

Die Teamer sind in der Regel in der Zeit von 10 bis 16 Uhr vor Ort.
Interessierte Gruppen können sich unter 0431/988-1643 für feste Termine anmelden. Einzelpersonen können jederzeit ohne Anmeldung mitmachen.
Alle Termine und Orte sind unter www.politische-bildung.sh/womza21 abrufbar.
Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu allen Terminen herzlich eingeladen, es wird jedoch um eine Anmeldung für Pressetermine unter 0431/988-1643 gebeten.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Dr. Hauke Petersen (hauke.petersen@landtag.ltsh.de, Tel. 0431 988-1643) zur Verfügung.