Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
07.09.21
14:45 Uhr
SPD

Serpil Midyatli & Martin Habersaat: SPD wirkt: Einigung über Ganztag in den Grundschulen

Heimo Zwischenberger Pressesprecher der SPD-Landtagsfraktion
Adresse Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel Telefon 0431 988 1305 1 Telefax 0431 988 1308 E-Mail h.zwischenberger@spd.ltsh.de Webseite www.spd-fraktion-sh.de PRESSEMITTEILUNG #218 – 07. September 2021
Serpil Midyatli und Martin Habersaat SPD wirkt: Einigung über Ganztag in den Grundschulen Zur Einigung zwischen Bund und Ländern beim Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung an Grundschulen erklären die SPD-Fraktionsvorsitzende, Serpil Midyatli und der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Martin Habersaat:
Serpil Midyatli: „Der vereinbarte Rechtsanspruch auf Ganztag in den Grundschulen ist ein großer Fortschritt für Familien, kann aber auch ein großer Fortschritt für die Bildungsgerechtigkeit werden. Dafür haben Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Bund und Ländern lange gekämpft. Der Bund ist zuletzt ein großes Stück auf die Länder zugegangen. Flächendeckende Angebote für Ganztagsschulen sind die Voraussetzung dafür, dass partnerschaftliche Erziehung möglich ist. Viele Eltern haben nach Schulende ein Betreuungsproblem, weil die Kinder dann um 13.00 Uhr vor der Tür stehen. Die Umsetzung des Rechtsanspruches wird ein Kraftakt. Das gilt umso mehr, als wir klare Vorstellungen haben, wie wir uns guten Ganztag vorstellen. Guter Ganztag ist aus Sicht der SPD ein Bildungs- und nicht nur ein Betreuungsprojekt. Die nächste Landesregierung hat also eine große Aufgabe bei der Vorbereitung der Umsetzung ab 2026. Vor allem der Fachkräftemangel stellt uns vor große Herausforderungen, die wir als SPD immer wieder thematisiert haben. Für die Ausbildung von Fachkräften ist das Land zuständig, wir brauchen jetzt eine Fachkräfteoffensive.“


Martin Habersaat: „Wir wollen den Ganztag nutzen, um Grundschulen noch besser in ihren Orten zu vernetzen. Unser Ziel ist, dass wir den Ganztag möglichst gemeinsam mit Sportvereinen, Musikschulen, Theatern und anderen außerschulischen Lernorten organisieren. Dafür brauchen wir gut ausgebildetes und gut bezahltes Personal und angemessene Schulbauten und Räume. Den Weg zum Ganztag in der Grundschule war lang und wird Familien auch in den kommenden Jahren eine Menge abverlangen. Hier zeigt sich aber auch, wer gestern schon an morgen dachte. In Hamburg hat bereits vor acht Jahren der Erste Bürgermeister Olaf Scholz einen flächendeckenden und gebührenfreien Ganztagsanspruch eingeführt.“
i.V. Felix Deutschmann



1