Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
07.09.21
15:15 Uhr
B 90/Grüne

Eka von Kalben zu den Corona-Maßnahmen

Presseinformation

Landtagsfraktion Schleswig-Holstein Pressesprecherin Claudia Jacob Landeshaus Düsternbrooker Weg 70 24105 Kiel
Zentrale: 0431 / 988 – 1500 Durchwahl: 0431 / 988 - 1503 Mobil: 0172 / 541 83 53
presse@gruene.ltsh.de www.sh-gruene-fraktion.de
Nr. 279.21 / 07.09.2021
Schritt für Schritt mehr Normalität
Zur heutigen (07. September 2021) Vorstellung der Änderung der bestehenden Landes- verordnung über die Corona-Maßnahmen sagt die Vorsitzende der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Eka von Kalben:
Schleswig-Holstein bekennt sich zu "3G". Wer geimpft, genesen oder getestet ist, kann Ende des Monats wieder vielen Aktivitäten nachgehen und seinen Alltag gestalten. Wir ermöglichen mit dieser Regelung Schritt für Schritt mehr Normalität, und das auch für diejenigen Menschen, die sich nicht impfen lassen können. Insbesondere für die Kinder und Jugendlichen ist es wichtig, dass auch sie wieder das Gefühl eines normalen Alltags bekommen.
Dort wo keine Kontrolle oder Nachvollziehbarkeit von "3G" möglich ist, bleiben Masken und Abstände zum Schutz der Menschen bestehen. Hygieneregeln und Abstand werden uns noch weiter begleiten und das ist gut so. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht abzusehen, was uns die vierte Welle über den Herbst und Winter bringen wird. Mit dem Ampelsystem haben wir aber eine klare Richtschnur für zukünftige Maßnahmen – nicht nur für mehr Lockerungen, sondern auch für eine Rückkehr zu vorsichtigen Maßnahmen. Derzeit ste- hen wir auf „gelb“. Ausschlaggebend für einen Farbwechsel wird nicht mehr nur die Inzi- denz sein, sondern auch die Impfquote und die Hospitalisierungsrate. Wann die Ampel umspringt, werden wir eng mit den Expert*innen unter Berücksichtigung der aktuellen Lage entscheiden.
Die Lockerungen sind ein großer Freiheitsgewinn für uns alle, aber sie nehmen uns auch in die Pflicht, mehr Eigenverantwortung zu übernehmen. Wir appellieren weiterhin an alle, sich an die Hygieneregeln zu halten und sich impfen zu lassen. Das ist der bestmögliche Schutz vor Corona.
***

Seite 1 von 1