Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet ausschließlich für die Funktionen der Website zwingend erforderlich Cookies. Ein Tool zur Webanalyse wird nicht eingesetzt.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
19.10.21
14:09 Uhr
FDP

Annabell Krämer: Jetzt die Chance nutzen, um das Kapitel HSH Nordbank endlich zu schließen

Presseinformation

Christopher Vogt, MdL Vorsitzender Anita Klahn, MdL Stellvertretende Vorsitzende Oliver Kumbartzky, MdL Parlamentarischer Geschäftsführer
Nr. 286/ 2021 Kiel, Dienstag, 19. Oktober 2021
Finanzen/Verkauf notleidende Kre- dite



Annabell Krämer: Jetzt die Chance nutzen, um das



www.fdp-fraktion-sh.de Kapitel HSH Nordbank endlich zu schließen Zum heute von der Landesregierung vorgestellten schnelleren Abbau der Schiffskredite aufgrund der guten Lage auf den Schiffsmärkten erklärt die finanzpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Annabell Krämer:
„Wir befürworten es sehr, dass die Finanzministerin nun ernsthaft in Erwä- gung zieht, das Restportfolio der hsh portfoliomanagement gebündelt am Markt zu veräußern. Die im Dezember 2015 errichtete Abwicklungsanstalt hat sich zum Ziel gesetzt, das von der HSH Nordbank AG übernommene notleidende Kreditportfolio wertschonend in einem maximalen Zeitraum von zehn Jahren zu veräußern. Wir Freie Demokraten haben bereits 2018 ange- regt, die Veräußerung des Kreditportfolios zeitgleich mit dem damals erfolg- ten Verkauf der HSH Nordbank AG vorzunehmen.
Nachdem beschlossen wurde, die ebenfalls mit der Stützung der HSH Nord- bank ins Leben gerufenen HSH Finanzfonds AöR vorzeitig im August 2022 aufzulösen, würden wir es auch unter dem Aspekt der Vermeidung weiterer Verwaltungskosten außerordentlich begrüßen, wenn der teure Ausflug das Landes in die große Finanzwelt mit der vorzeitigen Abwicklung der hsh port- foliomanagement endlich final beendet werden würde.“



Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel, Telefon: 0431 / 988 1488, , E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de