Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Pressefilter

Zurücksetzen
19.06.20
14:13 Uhr
Landtag

Schleswig-Holsteinischer Bürger- und Demokratiepreis 2020 - Endspurt für Bewerbungen

Medienpartner:



Kiel, 19. Juni 2020
Vivien Albers Pressesprecherin des Schleswig- Medieninformation Holsteinischen Landtages Postfach 7121, 24171 Kiel Telefon: +49 431 988-1120 pressesprecherin@landtag.ltsh.de
Dr. Kilian Lembke Pressesprecher Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein Faluner Weg 6, 24109 Kiel Telefon: +49 431 5335-506 kilian.lembke@sgvsh.de


Schleswig-Holsteinischer Bürger- und Demokratiepreis 2020 Grenzen überwinden – Hände reichen

Endspurt für den Bewerbungszeitraum: Noch bis zum 30. Juni können sich Vereine, Initiativen und Einzelpersonen bewerben!

„Wir haben schon einige spannende und vielfältige Bewerbungen erhalten, freuen uns aber auf viele wei- tere Ehrenamtliche, die sich selbst bewerben oder eine Initiative, einen Verein oder eine Einzelperson vor- schlagen“, so Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein. „Mit dem Bürgerpreis möchten wir auch Danke sagen für den großartigen Einsatz der Ehrenamtlichen – nicht nur in Krisenzeiten. Das fördern wir mit den Sach- und Geldpreisen“, so Boll weiter.
„In den vergangenen Monaten haben wir überall im Land eine überwältigende Hilfsbereitschaft und ein großartiges freiwilliges Engagement der Menschen füreinander erleben dürfen. Selbst in Zeiten der Pande- mie und Abstandswahrung wurden im übertragenen Sinne Grenzen überwunden und Hände gereicht“, stellt Landtagspräsident Klaus Schlie fest. „Aber auch ohne Krise zeichnet sich unsere Gesellschaft durch die vie- len ehrenamtlich Engagierten aus. Und das möchten wir auszeichnen: Bewerben Sie sich für den Bürgerpreis oder reichen Sie Vorschläge ein“, so der Appell des Landtagspräsidenten.
Der 17. Schleswig-Holsteinische Bürger- und Demokratiepreis steht 2020 unter dem Motto „Grenzen über- winden – Hände reichen“. Die Schirmherren Klaus Schlie und Reinhard Boll freuen sich über möglichst viele Seite 2



Bewerbungen – besonders von jungen Menschen, die sich in ganz vielen Bereichen für andere engagieren und so schon früh Verantwortung übernehmen.
Solidarität, Hilfsbereitschaft und Gemeinsinn sind wichtige Tugenden – nicht nur in Krisenzeiten. Menschen, die Grenzen überwinden – seien es soziale, kulturelle, geografische, politische oder auch persönliche – und einander die Hände reichen, stärken die Gemeinschaft, sorgen für ein friedliches wie buntes Miteinander und fördern die Demokratie. An andere zu denken und füreinander einzustehen, dafür stehen viele Men- schen in Schleswig-Holstein jeden Tag bereit und engagieren sich ehrenamtlich in den unterschiedlichsten Vereinen, Verbänden und Initiativen. Das unterstützt auch in diesem Jahr wieder der NDR mit der NDR1 Welle Nord und dem Schleswig-Holstein Magazin als verlässlicher und engagierter Medienpartner.
Im landesweiten Wettbewerb können sich die Nominierten sowie die Preisträgerinnen und Preisträger über Geldpreise und ein Filmportrait ihres Projekts freuen. Insgesamt werden Sach- und Geldpreise in einem Ge- samtwert von 32.500 Euro vergeben. Die Jury trifft ihre Vorauswahl im August. Die Preisverleihung ist für den 11. November geplant.
Für den Bürgerpreis 2020 gelten dieselben Bedingungen wie im vergangenen Jahr. Die Bewerbungsunterla- gen und alle Informationen rund um den 17. Schleswig-Holsteinischen Bürger- und Demokratiepreis sind unter www.buergerpreis-schleswig-holstein.de verfügbar.
Noch bis zum 30. Juni können sich ehrenamtlich Engagierte auf die Preise der „Alltagshelden“ und für „U27“ unter dem Motto „Grenz überwinden – Hände reichen“ bewerben oder andere dafür vorschlagen.
Mit dem ebenfalls an dem Abend verliehenen Demokratiepreis wird eine Person, ein Verband oder eine In- stitution gewürdigt, die sich in außergewöhnlicher Weise um die freiheitlich-demokratische Ordnung oder das demokratische Gemeinwohl verdient gemacht hat. Die Suche und Auswahl des Preisträgers oder der Preisträgerin erfolgt durch eine Jury. „Wir freuen uns, neben dem Bürgerpreis zum dritten Mal auch den De- mokratiepreis verleihen zu können“, so Landtagspräsident Klaus Schlie. „Die Demokratie lebt davon, dass die Menschen sie bewahren und sich für sie einsetzen – daran möchten wir mit diesem Preis erinnern und das Engagement würdigen.“


Auf den Social Media Kanälen des Landtages und des Sparkassen- und Giroverbandes sind auch Videobot- schaften der Schirmherren Klaus Schlie und Reinhard Boll zu finden.