Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Die Bürgerbeauftragte für soziale Angelegenheiten

Beratung und Unterstützung in sozialen Angelegenheiten

Arbeitsförderung und Arbeitslosengeld I

Beschreibung des Leistungsgesetzes

Das Sozialgesetzbuch III (Arbeitsförderung) trat zum 01. Janaur 1998 in Kraft und regelt die Ansprüche der Bürger*innen bei (drohender) Arbeitslosigkeit. Das SGB III gehört zum Sozial
versicherungsrecht, da die Versicherten Beiträge leisten. Im SGB III sind zahlreiche Geldleistungs­ansprüche geregelt. Hierzu gehören unter anderem das Arbeitslosengeld I, die Berufs
ausbildungs
beihilfe (BAB), das Übergangsgeld, der Gründungs­zuschuss und das Insolvenzgeld. Zu den im Gesetz verankerten Leistungen gehören aber auch die Berufs- und Arbeitsmarkt
beratung, die Vermittlung von Arbeits- und Ausbildungs
stellen sowie Leistungen zur Eingliederung in Arbeit. Zu letzterem zählen auch Leistungen aus dem Vermittlungs
budget (z.B. Übernahme von Bewerbungs- und Umzugskosten sowie Fahrtkosten zu Bewerbungsgesprächen), die Förderung der beruflichen Weiterbildung sowie Leistungen an Arbeitgeber*innen (z.B. Eingliederungszuschüsse). Anträge auf Leistungen und Terminabsprachen sind bei den örtlichen Arbeitsagenturen zu stellen bzw. zu vereinbaren.
 
Bei Fragen und Beratungsbedarf setzen Sie sich bitte mit unserem Mitarbeiter Thomas Richert in Verbindung.

*innen

So erreichen Sie uns:

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
von 9.00 bis 15.00 Uhr
 
zusätzlich mittwochs
von 15.00 bis 18.30 Uhr

Außerdem Termine nach Verein­barung. Unser Büro verfügt über einen barriere­freien Zugang und bei Bedarf kann ein Gebärden­dolmetscher gestellt werden.

Besucheranschrift

Karolinenweg 1

24105 Kiel

Postanschrift

Postfach 7121

24171 Kiel

Thomas Richert

Ihr Ansprechpartner im Bereich Arbeits­förderung.

Telefon: 0431 988-1232