Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

23. August 2019 – 28. BSPC-Konferenz

Ostseeparlamentarier treffen sich in Oslo

Die Ostseeparlamentarierkonferenz kommt ab Sonntag zu ihrem 28. Jahrestreffen in Oslo zusammen. Die Abgeordneten-Delegation aus Schleswig-Holstein bricht morgen von Kiel aus mit der Fähre auf.

Ostseeparlamentarierkonferenz 2016 Illustration
Blick in eine Tagung der Ostseeparlamentarier. Foto: Archiv/Seim-Verwaltung Lettland

„Es gibt viele Themen, die uns gemeinsam umtreiben – angefangen von der maritimen Wirtschaft, über den sich verändernden Arbeitsmarkt durch die Digitalisierung bis hin zu drängenden Klimaschutzfragen“, sagte Landtagspräsident und Delegationsleiter Klaus Schlie vor der Abfahrt in die norwegische Hauptstadt. „Saubere Ozeane und die Zukunft des Arbeitslebens“ ist das diesjährige Schwerpunktthema der Konferenz. Getagt wird von Sonntag bis Dienstag (25. bis 27. August); am letzten Tag ist traditionell die Verabschiedung einer Resolution vorgesehen.

„Die Ostseeparlamentarierkonferenz ist ein wichtiger und unverzichtbarer Ort des Austausches“, so Schlie. „Darum ist es wichtig, dass Schleswig-Holstein jedes Jahr vertreten ist.“ Die europa- beziehungsweise arbeitspolitischen der Landtagsfraktionen komplettieren die Delegation. Dies sind: Hartmut Hamerich (CDU), Bernd Heinemann, Wolfgang Baasch (beide SPD), Aminata Touré (Grüne), Stephan Holowaty (FDP), Volker Schnurrbusch (AfD) und Jette Waldinger-Thiering (SSW).

Langjährige enge Zusammenarbeit

Die Baltic Sea Parliamentary Conference (BSPC) wurde 1991 mit dem Ziel gegründet, die Zusammenarbeit zwischen den nationalen und regionalen Parlamenten im Ostseeraum zu fördern. In ihr sind unter anderem je elf nationale und regionale Parlamente aus der Ostseeregion versammelt. Dazu zählen neben dem Bundestag die Landesparlamente von Russland, Polen, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Island, Estland, Lettland, Litauen sowie Regionalparlamente aus Grönland, der Åland Inseln, Faröer Inseln, Region Kaliningrad, Region Leningrad, Republik Karelien und von St. Petersburg. Die Bundesländer sind mit Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern vertreten.

Mehr Infos:
Landtagsseite der BSPC