Navigation und Service des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Springe direkt zu:

Diese Webseite verwendet ausschließlich für die Funktionen der Website zwingend erforderliche Cookies.

Datenschutzerklärung

Die Bürgerbeauftragte für soziale Angelegenheiten

Beratung und Unterstützung in sozialen Angelegenheiten

Soziales Enschädigungsrecht

Beschreibung des Leistungsgesetzes

Das soziale Entschädigungs­recht regelt Versorgungs­ansprüche von Personen, die aufgrund von Einwirkungen, für die der Staat bzw. die Allgemeinheit die Verantwortung trägt, Gesundheits­schäden erlitten haben. Das soziale Entschädigungs­recht hat sich aus der Kriegs­opfer­versorgung entwickelt und umfasst heute Leistungen für geschädigte Personen und deren Hinterbliebene nach dem Bundes­versorgungs­gesetz (BVG) sowie einer Vielzahl von Einzelgesetzen, die das BVG für entsprechend anwendbar erklären (z.B. das Opfer­entschädigung­sgesetz (OEG) für Opfer von Gewalt­taten). Leistungen sind insbesondere Heil- und Kranken­behandlung, Beschädigten- und Hinter­bliebenenrenten, ergänzende Einzelhilfen zur Besserung und Wieder­herstellung der Leistungs­fähigkeit sowie Fürsorge­leistungen für Bedürftige. Zuständig für die Leistungen ist in Schleswig-Holstein das Landesamt für soziale Dienste.

Bei Fragen und Beratungs­bedarf setzen Sie sich bitte mit unserem Mitarbeiter Christian Nowak in Verbindung.

So erreichen Sie uns:

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
von 9.00 bis 15.00 Uhr
 
zusätzlich mittwochs
von 15.00 bis 18.30 Uhr

Außerdem Termine nach Verein­barung. Unser Büro verfügt über einen barriere­freien Zugang und bei Bedarf kann ein Gebärden­dolmetscher gestellt werden.

Besucheranschrift

Karolinenweg 1

24105 Kiel

Postanschrift

Postfach 7121

24171 Kiel

Christian Nowak

Ihre Ansprechpartnerin im Bereich Soziales Entschädigungsrecht.

Telefon: 0431 988-1234