Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

10. Mai 2019 – Petitionsausschuss

Bürgersprechstunde: Comeback in Eckernförde

Nach acht Jahren knüpft der Petitionsausschuss an das frühere Format „Parlament direkt“ an: Künftig gibt es wieder Beratungstermine vor Ort. Am Montag geht's los mit einer Bürgersprechstunde in Eckernförde.

göttsch_hauke_jpg
Der Vorsitzende des Petitionsausschusses ermutigt alle Schleswig-Holsteiner über ihre persönlichen Anliegen in der Bürgersprechstunde zu sprechen. Foto: Landtag, Rebecca Hollmann

Die Beratung im Ostseebad findet in der Bürgerbegegnungsstätte am Rathausmarkt am kommenden Montag ab 16 Uhr statt. Ansprechpartnerin für persönliche Anliegen ist die Landtagsabgeordnete Jette Waldinger-Thiering. Sie ist eine von 13 Mitgliedern des Petitionsausschusses, die sich Berichtsgebiete im Land aufteilen. Die für Eckernförde zuständige SSW-Abgeordnete wird unterstützt von Mitarbeitern der Landtagsverwaltung, die unter anderem über das Petitionswesen informieren. „Wir beraten, ob sich das jeweilige Thema für eine Petition eignet oder ob es zum Beispiel bei einem der Landesbeauftragten besser aufgehoben ist“, sagt Waldinger-Thiering.

Was im Petitionsausschuss vor sich geht, findet sonst meist unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, da es um sensible Daten geht. Am Montag wird die Öffentlichkeit ausdrücklich zur Bürgersprechstunde eingeladen: „Wer sich durch staatliche Stellen in Schleswig-Holstein ungerecht behandelt fühlt, kann sich an uns wenden“, betont der Vorsitzende des Petitionsausschusses, Hauke Göttsch. „Bei uns kommen Ihre Fragen und Anliegen im parlamentarischen Raum an“.

Anmeldungen bitte per E-Mail an: petitionsausschuss@landtag.ltsh.de
Ort: Bürgerbegegnungsstätte Rathausmarkt
Beginn: ab 16 Uhr
Auch spontane Gäste ohne Anmeldung sind willkommen.